Startseite | Landhaus-Leuchten | Anglepoise Leuchten

Anglepoise Leuchten

« Inbegriff moderner Landhaus-Lampen »

Sanftes Licht fällt auf Möbel aus massivem Holz und lässt das Landhaus dadurch, golden, mondän und modern wirken. Die Wahl der richtigen Leuchte ist entscheidend.

Anglepoise Lampen gleichen bei nahezu jedem Einrichtungsstil einem Geheimtipp für das markante i-Tüpfelchen. Diese ästhetische Vielseitigkeit ergibt sich nicht zufällig. Hinter dem Klassiker steckt ein englischer Industriedesigner, der sein umfangreiches Know-how und seine gesamte Leidenschaft in innovative Entwürfe einbrachte. Dass die Anglepoise Original 1227 eine Sondermarke des britischen Postamts ziert, verdeutlicht den wegweisenden Charakter der ikonischen Tischlampe.

Anglepoise Duo1227 Stehleuchte

Purer Industrial-Style mit langer Vita

Anglepoise Lampen vereinen weitaus mehr Aspekte in sich, als der gegenwärtige Betrachter zunächst vermutet. Eben diese Mehrdimensionalität scheint das Geheimnis dafür zu sein, dass der Designklassiker seit Jahrzehnten die verschiedensten Zielgruppen überzeugt. Formschöne Wohnaccessoires, die das Ambiente bereichern, zählten eigentlich nicht zum Wirkungsfeld von George Carwadine, der die Industrial-Leuchten konzipierte. Der britische Designer widmete sich beispielsweise der Konstruktion von Stoßdämpfern und seine Kompetenz war in der Automobilbranche sehr gefragt.

Anglepoise Original 1227 Tischleuchte

Seine Faszination für Federtechnik dafür ausschlaggebend, dass er sich für den Entwurf der Schreibtischlampe Original 1227 begeisterte. Absolut im Vordergrund stand funktionale Perfektion, durch die sich das Zubehör für die Beleuchtung von bisherigen Designideen abheben sollte. Eben diese Mission gelang Carwardine, der sich bei dem Konzept an der enormen Flexibilität des menschlichen Armes orientierte. Der Fokus auf die praktischen Eigenschaften und die Begeisterung für technische Innovationen erklären, warum er keine Zeit für das Kaschieren von pragmatischen Bauteilen wie Schrauben, Kabel oder Federn investierte.

Eben diese selbstbewusste Präsenz der konzeptionellen Details begründet den Industrial Style, der zeitlos fasziniert.

Paradebeispiel für den Art Déco-Stil

Nachdem George Carwardine seine Vision von multifunktionalen und rund um praktischen Lampen in die Tat umgesetzt hatte, ging er eine Kooperation mit Terry and Sons ein. Von diesem Unternehmen bezog er die hochwertigen Federn, die er für seine Entwürfe benötigte. Gemeinsam wurde der Prototyp überarbeitet, damit das optische Design dem Zeitgeist entsprach. Die fulminante Quintessenz war die Kollektion 1227, die archetypisch für die Art Déco Ära ist. Ablesen lässt sich die epochale Ästhetik unter anderem an dem eckigen und pyramidenförmigen Fuß.

Anglepoise Duo1227 Tischleuchte

Die Funktionalität war beim Debüt der Anglepoise Lampen ebenso revolutionär wie das Industriedesign. Deshalb konnten sich sowohl ehrgeizige Unternehmer als auch Regisseure für das Designobjekt begeistern, die sich bei der Büroeinrichtung oder den Requisiten vom Mainstream abheben wollten. Daraus resultierte eine Popularität, die bis heute anhält. Noch immer orientieren sich Jungdesigner bei ihren Leuchten-Kollektionen an Carwardines Klassiker. Deshalb zählt der Industriedesigner zu den britischen Größen, deren Werke international von großer Bedeutung sind.

Dass renommierte Museen für Kunst, Alltagskultur und Technik die Schreibtischlampe in ihren Ausstellungen präsentieren, spricht für sich.

Eben diese Melange aus Art Déco, Industriedesign und moderner Lebensart ist das Erfolgsrezept. So bieten sich auch vielfältige Anknüpfungspunkte zu den verschiedensten Einrichtungsstilen.

Glanzvolle Interpretation einer Design-Legende

Ein Nachfahre von Herbert Terry hatte in den 1990er Jahren die fantastische Idee, an den Erfolgen des Familienunternehmens anzuknüpfen und dieser Designikone neues Leben einzuhauchen. Daraus ging die heutige Marke Anglepoise hervor, die das Meisterwerk aus über neunzig Einzelteilen in den verschiedensten Varianten auflegt. Sehr nah an dem erfolgreichen Modell 1227 aus den 1930er Jahren orientiert sich die Tischlampe Original. Typisch sind der dominante Charakter des abgerundeten Leuchtenschirms, die offenkundige Kabelführung und der quadratische Lampenfuß.

Anglepoise Original 1227 Tischleuchte chrom

Durch das glänzende Chrom erhalten die Industrial-Lampen jedoch einen modernen und eleganten Touch. Das Modell Original 1227 eignet sich beispielsweise hervorragend für den Landhausstil, der durch Antiquitäten aus dem Art Déco historisch abgerundet wird. Denn die Tischleuchte ergänzt einerseits die historischen Bezüge zu der Kunstepoche und knüpft andererseits an aktuelle Wohntrends an.

Ästhetische Giganten für großzügige Wohnwelten

Anlässlich einer Ausstellung entwickelte der heutige Hersteller ein außergewöhnlich großes Exemplar der Anglepoise. Daraus ging die beliebte Leuchtenkollektion 1227 Giant hervor. Bei der Serie 1227 Giant Tranquil kombinieren die Designer die eindrucksvolle Größe mit sanften Tönen wie Eierschale oder Beige, die den Vintage-Charakter der Stehlampe forcieren. Mit der bemerkenswerten Höhe von 2,7 Metern und einem Schirmdurchmesser von mehr als 40 cm sind die Industrial-Lampen ideal für die Ausstattung eines Lofts.

Anglepoise Giant1227 Tranquil Range Stehleuchte Eierschalen Blau

Die imposante Statur wird der weitläufigen Atmosphäre dieser Wohnwelten gerecht, damit das Einrichtungsaccessoire im Setting nicht untergeht. Außerdem ergibt sich ein logischer Link zu dem industriellen Milieu, das den Loft-Stil prägt.

Anglepoise Typ75 Stehleuchte

Lediglich den markanten Schirm der Original 1227 greift die Hängelampe Giant Vivid Range auf. Aufgrund der gewählten Dimensionen und der Kabelführung reicht das Designobjekt beinahe zwei Meter in den Raum hinein. Damit empfiehlt sich die ausgefallene Hängelampe für Altbauten mit hohen Decken.

Anglepoise Giant1227 Vivid Range Haengeleuchte

Beweisen Sie etwas Mut und kombinieren die Lampe, die in ausdrucksstarken Farben wie Zitronengelb oder Grasgrün erhältlich ist, mit einem historisierenden Landhausstil. So sorgen Sie für einen individuellen Blickfang, der aufgrund der dahinterstehenden Designgeschichte fabelhaft zur traditionellen Stadtarchitektur passt.

Moderne Designlampe für das gemütliche Landhaus

Das Team von Terry & Sons entwickelte sein Erfolgsprodukt stetig weiter. So entstand bereits in den 1950er Jahren ein Entwurf, der die Lampen in den 1970er Jahren prägte. An diesem Modell der Industrie-Lampen knüpft die Anglepoise Stehlampe Type 75 an. Der Schirm präsentiert sich etwas kleiner, die Formsprache eine Spur geradliniger und das Gestell einen Deut graziler als beim Original.

Obwohl bei dieser Ausführung nur feine Details angepasst wurden, ergibt sich eine wesentlich diskretere und wohnlichere Ästhetik.

Unterstrichen wird dieser harmonische Designansatz durch dezente Farben wie Schwarz oder Weiß. Deshalb ist die Stehlampe interessant, wenn Sie den klassischen Landhausstil sachte kontrastieren und modern akzentuieren möchten.

Anglepoise Typ75 Maxi Stehleuchte

Ähnlich diskret und dennoch sehr individuell fällt die Interpretation einer Stilikone bei der Lampenkolletion Duo aus, zu der auch eine Hängeleuchte Duo. Der abgerundete Schirm erinnert an die Anglepoise 1227, ist aber deutlich kompakter konzipiert. Pfiffig ist die Inszenierung des Kabels durch eine farbige Ummantelung in Grün, Rot und Dunkelgrau. So gesellen sich zu den historischen Facetten unkonventionelle Aspekte, die den Wohnstil einzigartig abrunden.

Anglepoise Duo Maxi Haengeleuchte

Ansprechend wirkt es, wenn Sie den Esstisch der Küche im modernen Landhausstil mit einem Ensemble aus der Kollektion Duo ausleuchten.

Sir Kenneth Grange für Anglepoise

Bei den zeitgenössischen Interpretationen der legendären Lampen von George Carwadine geht Anglepoise keine Kompromisse ein und setzt auf herausragende Größen aus der kreativen Szene. Hierzu zählt Sir Kenneth Grange, der sich unter anderem für die Kollektion Anglepoise 1228 verantwortlich zeigt.

Anglepoise 1228 Kollektion Wandleuchte

Der Brite darf ebenso wie der Schöpfer der Anglepoise-Leuchten den einflussreichen Industriedesignern zugeordnet werden. Beispielsweise unterstützte er Tiffany & Co., Nike, Wilkinson und Kodak mit seinen unverwechselbaren Entwürfen. Bereits 1984 wurde Kenneth Grange mit dem britischen Verdienstorden ausgezeichnet und zum Commander of the British Empire ernannt.