Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Babyzimmer im Landhausstil

Babyzimmer im Landhausstil

« In ländlicher Idylle schlafen die Kleinsten besonders gut! »

Spannende Eindrücke am laufenden Band und tägliche Fortschritte bei der Entwicklung prägen die ersten Monate nach der Geburt eines Kindes. Babys sehnen sich deshalb nach einer Ruheoase, in der sie sich geborgen fühlen und beim Schlafen neue Eindrücke verarbeiten und Energie tanken können. Den Bedürfnissen der Neulinge kommt ein hell gestaltetes Babyzimmer im Landhausstil entgegen, in dem weiße Möbel auf zarte Farbtupfer treffen. Vorteilhaft ist, dass Landhausmöbel mit vielen individuellen Einrichtungsideen harmonieren. So können Sie das Interieur langfristig nutzen und durch die Dekoration lediglich anders akzentuieren, wenn Sie für die Heranwachsenden das Kinderzimmer einrichten.

Wände und Böden kindgerecht gestalten

Jedes Detail ist ein Novum, wenn die Winzlinge das Licht der Welt erblicken. Auf zusätzliche Reize durch laute Geräusche oder schrille Dekoration verzichtet das Baby gerne. Pastelltöne wie Rosa oder Himmelblau werden als angenehm empfunden und zählen völlig berechtigt zu den Favoriten, wenn Erwachsene ein Babyzimmer einrichten.

Kinderzimmer im Dachgeschoss mit Babybett
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Allerdings haben die Klassiker einen Nachteil: Sobald der Nachwuchs seine Freunde aus der Kita zum Spielen einlädt, kollidieren die typischen Babytöne meist mit den Vorstellungen von einem coolen Kinderzimmer. Sanfte Orangetöne und warme Nuancen von Gelb sind eine empfehlenswerte Alternative. Sie vermitteln ohne eine Assoziation zur Babystube die ersehnte Geborgenheit, wirken aber so frisch und fröhlich wie Ihr kleiner Sonnenschein.

Landhausmöbel mit weißer Lackierung unterstreichen das helle Ambiente gekonnt und tragen durch ihre traditionellen Aspekte zur Gemütlichkeit bei.

Gleiches gilt für Bodenbeläge aus natürlichen Materialien. Kork ergänzt den ländlichen Stil der Babymöbel nicht nur sehr treffend. Der sowohl umweltfreundliche als auch elastische Werkstoff fühlt sich warm an und dämpft Tritte.

Multifunktionales Möbeldesign für die Kinderstube

Es ist clever, bei der Wahl der Möbel an der weitsichtigen Raumgestaltung festzuhalten. Im Rampenlicht steht das Babybett, da die Kleinen viele Stunden des Tages dem erholsamen Schlaf widmen. Auf die Bequemlichkeit der Schlummeroase kommt es ebenso an wie auf die Sicherheit. Designideen aus robustem Massivholz mit abgerundeten Kanten und Gitterstäben werden den praktischen Qualitätsmaßstäben gerecht. Eine dezent verspielte Formsprache, die an den klassischen Landhausstil erinnert, kommt hingegen der anheimelnden Atmosphäre zugute.

Weisses Babybett JANIS

Wer das Bett dekorativ aufwerten möchte, liegt mit einem Mobile richtig. Wenn kräftige Grundfarben das Accessoire charakterisieren, werden die beweglichen Elemente schon kurz nach der Geburt wahrgenommen und neugierig beäugt. Dieses kleine Animationsprogramm punktet nicht nur mit einer beruhigenden Wirkung beim Einschlafen. Es fördert ganz nebenbei die Motorik. Denn Babys versuchen intuitiv mit den Händen danach zu greifen und drehen sich dabei ein wenig. Bemerkenswert schnell entwickeln sich die Nachkömmlinge weiter. Schon bald hat das Babybett seinen Dienst erfüllt und wird durch eine altersgerechte Alternative für Kinder ersetzt.

Wenn Sie das Babyzimmer im Landhausstil vorausschauend einrichten, müssen Sie die erste Ruheoase nicht ausmustern.

Erfahrene Hersteller gehen auf die zügigen Veränderungen mit multifunktionalen Entwürfen ein, damit sich das Gitterbett beispielsweise in ein Sofa verwandeln lässt. Beim geruhsamen Blättern in Bilderbüchern freuen sich die Kinder über die Sitzgelegenheit ebenso wie bei den Plaudereien mit ihren Freunden.

Gemütliches Plätzchen für die Erwachsenen

Wer ein Zimmer für den baldigen Nachwuchs einrichten möchte, sollte nicht nur an Babymöbel denken. Gerade in den ersten Monaten halten sich die Eltern häufig im Raum auf: Wacht das Baby auf, wiegen Sie es sanft in den Schlaf. Beim Stillen wünschen Sie sich etwas Bequemlichkeit. In diesen Momenten ist eine komfortable Sitzgelegenheit willkommen.

Weisse Sitzbank TREND mit Stauraum

Eine weiße Sitzbank im Landhausstil bietet genügend Platz für beide Elternteile. Sobald Sie aus dem stilistisch ähnlichen Babybett ein Sofa zaubern, vereinen sich beide Einrichtungsobjekte zur Sitzgruppe für das Kinderzimmer. Praktisch ist eine Bank mit integrierter Truhe. Darin können Sie häufig benötigte Objekte der Babyausstattung wie das Stillkissen oder die Wickeltasche sowohl ordentlich als auch griffbereit unterbringen. Fällt die Ästhetik der Landhausmöbel eher diskret aus, lässt sich das Design individuell akzentuieren.

Steiner Kuschelkissen Marla Farbe Erdbeer Steiner Wolldecke fuer Kinder Jona Farbe Ozean

Die Holzbank können Sie beispielsweise mit Wolldecken und Kuschelkissen aufwerten. Interessant sind bunte Kollektionen aus flauschiger Wolle, die das Babyzimmer im Landhausstil beleben. Gleichzeitig gefällt es den Babys, dass die weichen Heimtextilien ihrer sensiblen Haut sehr sanft begegnen.

Praktische Schränke mit zeitlos schönem Design

Da die putzigen Strampler und Hemdchen eher gefaltet als an Bügeln drapiert werden, benötigen Sie für Ihr Babyzimmer im Landhausstil nicht unbedingt einen Kleiderschrank. Weitaus praktischer ist eine Wäschekommode mit vielen Schubladen, um die Babykleidung, Hygieneartikel und andere Utensilien ordentlich einzusortieren.

Waeschekommode PAUL mit vielen Schubladen

Für das Wechseln der Windeln müssen nicht zwingend spezielle Babymöbel angeschafft werden. Im Fachhandel gibt es universell kombinierbare Wickelaufsätze, mit denen sich vorübergehend die Funktionalität halbhoher Schränke erweitern lässt. Sie können sich demnach für formschöne Möbel entscheiden, die nicht für die Erstausstattung entworfen wurden und mit ihrer ansprechenden Ästhetik den Raum auch langfristig bereichern.

Wenn Sie ein Babyzimmer einrichten möchten, sind Designlinien mit barocken Stilelementen wie verzierten Füßen oder detailreich gestalteten Griffen interessant.

Zunächst rundet der verspielte Dekor die Babystube bezaubernd ab. Später passen die antiken Akzente gut zur märchenhaften Welt der kleinen Prinzessin oder zum sagenumwobenen Burgzimmer der mutigen Ritter.

Weisser Vitrinenschrank ANTOINETTE mit mehreren Schubfaechern

Sinnvoll ergänzt ein kleiner Schrank mit mehreren Schubfächern den Stauraum der Kommode, den Sie im Babyzimmer als Beistelltisch neben der Sitzbank und in der Kinderstube als Nachtkonsole am Bett platzieren.

Süße Babywelt in ein cooles Zimmer für Kids verwandeln

Für den dekorativen Feinschliff genügt es, wenn Sie bei den Accessoires fürs Baby wie dem Nachtlicht, der Bettwäsche oder der Wickelauflage auffällige Designlinien mit bunten Motiven bevorzugen. So ergibt sich die niedliche Signatur von selbst, die sich die meisten Eltern fürs Babyzimmer wünschen. Wachsen die Kids heran, lässt sich der süße Touch schnell entfernen und die Raumgestaltung im Handumdrehen anpassen.

Streichen Sie zum Beispiel einen Teil der Wände mit einer magnetischen Tafelfarbe in einer schrillen Nuance, die dem Kind gefällt.

Dadurch peppen Sie nicht nur das Flair deutlich auf. Die Mädchen und Jungen erhalten einen kreativen Bereich, den sie selbst bemalen oder mit Postern dekorieren können. Unabhängig von den stilistischen Vorlieben fügen sich die modernen Landhausmöbel im strahlenden Weiß ansprechend ein und runden die junge Wohnwelt über viele Jahre hinweg gemütlich ab.

Weisses Kinderbett MICHELLE