Startseite | Landhaus-Leuchten | Leuchten im Jugendstil

Leuchten im Jugendstil

« Schwungvolles und floral akzentuiertes Design prägen Leuchten im Jugendstil. Was sich einst als Gegenbewegung zum vorherrschenden Kunstverständnis und der industriellen Gleichförmigkeit verstand, ist heutzutage als individuelles Statement gefragt. Klassiker wie die Mazda Lampe oder andere Designobjekte aus der Art Nouveau sind ideal, um die geradlinigen Wohntrends der Gegenwart zu kontrastieren. »

Kreative Revolte gegen seelenlose Massenproduktion

Ein Blick auf die Kunstgeschichte ist hilfreich, um die besondere Ausstrahlung von Leuchten im Jugendstil zu verstehen. Die Epoche erstreckte sich von der Jahrhundertwende bis in die frühen 1920er Jahren, wobei die zeitliche Eingrenzung abhängig von der Quelle variieren kann. Nur wenige Jahrzehnte zuvor erfasste die Industrialisierung viele Teile Europas und relativierte massiv gegebene Werte.

deckenleuchte-glasschirm-weiss-geschwungen-hoehe-mit-glas-21-cmDer technische Fortschritt begünstigte Innovationen in allen Lebensbereichen, drängte angesichts der maschinellen Fertigung aber auch das traditionelle Handwerk ins Abseits. Obendrein verschoben sich die Lebensverhältnisse und es entstanden völlig neue Milieus wie Arbeiterviertel. Viele Objekte, beispielsweise pompös gestaltete Leuchten oder ausgefallene Möbel, waren durch die effiziente Produktion plötzlich für die breite Bevölkerung erschwinglich. So wirkte das Interieur der Gründerzeit – abhängig von der Käuferschicht – auffallend zweckmäßig oder überladen, da Elemente aus unterschiedlichsten Epochen wild kombiniert wurden. Dieser sowohl pompöse als auch altmodische Stil wurde im Historismus nochmals verstärkt.

Art Nouveau – Lifestyle für alle Klassen

Die gesellschaftlichen Entwicklungen kannten ebenso viele Kritiker wie die Tendenzen in der Kunst. Diverse Gruppierungen brachten ihren Unmut unterschiedlich zum Ausdruck. Eine Gegenbewegung war der Jugendstil, dessen Bezeichnung auf eine Münchner Kulturzeitschrift zurückgeht, die Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurde. Es ging den progressiven Künstlern darum, dass die massenhaft produzierten Objekte aus den Fabriken im Vergleich zu Handwerksarbeiten seelenlos wirken.

doppelzugleuchten-glasschirm-weiss-breite-63-cm

Viel sinnvoller schien es den Anhängern, hochwertige Entwürfe mit Kreativität und Charme zugrunde zu legen und diese mit den effizienten Herstellungsweisen zu verbinden. Darin stecken gleich mehrere Aspekte, die in der damaligen Zeit geradezu provokativ waren. Der Art Nouveau oder der Modern Style, wie die Bewegung andernorts in Europa bezeichnet wurde, brach mit dem elitären Kunstbegriff.

Extraordinäre Designobjekte sollten die Lebensart vieler Schichten prägen und über die technischen Innovationen zugänglich werden. So besinnt sich der Jugendstil einerseits auf vergangene Werte, wenn es um die kunstvolle Gestaltung, die Kreativität des Einzelnen und das Würdigen der Natur geht. Andererseits war die Art Nouveau ausgesprochen visionär, indem Kunst mit allen Lebensbereichen verknüpft wurde.

deckenleuchte-glasschirm-weiss-geschwungen-hoehe-mit-glas-17-cmTechnische Errungenschaften kreativ einsetzen

Der Jugendstil sprach sich also dafür aus, die technischen Möglichkeiten, innovative Materialien und die Fortschritte im Segment des elektrischen Lichts für eine Demokratisierung der Kunst sowie des stilvollen Lebens zu nutzen. In dieser Weise wurde die Industrialisierung als Chance begriffen, was heute ebenso modern erscheint wie damals. Abhängig von verschiedenen Strömungen und Gruppierung stellte sich diese Entfesselung der Individualität höchst unterschiedlich dar.

Parallel zum späten Jugendstil entwickelte sich beispielsweise ausgehend von der Weimarer Kunsthochschule die Bauhaus-Ära. Nahezu ohne Zäsur geht der Jugendstil in die Art Déco über.

keramikleuchte-wandleuchte-geschwungen-weiss-mit-blauer-verzierung-wandabstand-20-cmJunges Design im frühen 20. Jahrhundert

Besonders populär waren damals Möbel oder Leuchten mit schwungvollen Linien und floralen Designelementen, die bis heute direkt mit dem Jugendstil in Verbindung gebracht werden.

Bei dem Aufgreifen natürlicher Motive wie Blüten, Blätter oder Federn ging es keineswegs nur um eine romantische Note beim formschönen Design. Durch den Bau großer Fabriken mit ihren rauchenden Schornsteinen zeigten sich die ersten negativen Auswirkungen auf das direkte Umfeld und die Natur.

An deren Schönheit und Bedeutung wollten damalige Designer erinnern, wenn sie Leuchten mit Blüten verzierten. Wer derartige politische Untertöne im Kopf hat, betrachtet Objekte aus der Epoche mit einem ganz anderen Auge.

Da sich die Art Nouveau auch gegen das Überladene wehrte, wirken die Verzierungen sehr geschmackvoll und die Designstücke ausgesprochen elegant. Angesichts der Tatsache, dass im Jugendstil zunehmend mit neuartigen Materialien aus dem Industriedesign gearbeitet wurde, ist die edle Aura bemerkenswert.

Formschöne Leuchten als Waffe gegen die Tristesse

In Großstädten wurde es zunehmend enger. Immer mehr Fabriken schossen aus dem Boden und beschäftigten unzählige Arbeiter. Viele Menschen verbrachten fortan einen großen Teil des Tages in kaum beleuchteten Werkshallen, die von gleichermaßen düsteren Gassen umgeben waren. Das Tageslicht bekamen viele Stadtbewohner kaum zu Gesicht. Deshalb waren Lampen damals ganz besondere Wohnaccessoires, die im wahrsten Sinne des Wortes Licht ins Dunkle brachten. Dank der elektrischen Glühlampe, deren Leistungsstärke stets optimiert und ab 1911 massiv von der Industrie beworben wurde, freuten sich die Künstler über eine zunehmende Gestaltungsfreiheit.

deckenleuchte-glasschirm-weiss-mit-blauen-ornamenten-breite-585-cm

Diese Einladung ließen sich die Kreativen nicht entgehen und entwarfen auffallend schöne Jugendstil-Leuchten. Gerne wurde dabei poliertes Metall oder hochglänzend lackiertes Holz mit Schirmen aus Milchglas kombiniert, um eine moderne Ästhetik und eine angenehme Lichtwirkung zu erzielen.

art-nouveau-mazda-replika-stehleuchte-nickel-schwarz-186-cmArt Nouveau Leuchten wie die Mazda Lampe im modernen Zuhause

Aktuelle Wohntrends zeichnen sich durch eine puristische Geradlinigkeit aus, die zeitlos fasziniert und für die Kombination mit anderen Stilrichtungen offen bleibt. Jugendstil-Leuchten eignen sich fabelhaft, um die klare Formsprache des Interieurs zu relativieren. Weit über die Zeit der Art Nouveau hinaus ergänzte die Mazda Lampe das gehobene Interieur von Wohnungen, Büros und Hotels. Kennzeichnend für die Stehlampe, die in vielen Filmen auftaucht, ist ein Ständer aus Holz oder Metall mit einem nach oben gerichteten Lampenschirm aus Milchglas. Passend zu den typischen Designelementen des Jugendstils orientiert sich der Schirm an einer Tulpenblüte.

Hervorragend mit einem gemütlichen Landhausstil harmoniert eine schwenkbare Wandleuchte aus Keramik und kupferfarbenem Metall, die mit einem floralen Dekor in Blau versehen ist.

Im Vergleich zu diesem romantisch akzentuierten Modell wirkt eine Deckenleuchte mit geschwungener Aufhängung und nach unten gerichtetem Schirm aus weißem Glas sehr extravagant.