Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Minimalistisch wohnen

Minimalistisch wohnen

« Stil ist keine Frage von Prunk und Pomp »

Weniger ist mehr – diese Philosophie gilt auch für die Wohneinrichtung. Extravagante Interieurs, welche mit Dekoelementen und pompösen Möbeln überfrachtet werden, sind kein Garant für einen geschmackvollen Wohnstil und manchmal trägt es zum wohligen Ambiente bei, wenn man sich einfach etwas zurücknimmt. Minimalistisches Wohnen heißt die Devise, die durchaus auch für das Landhaus gilt.

Minimalistische Einrichtung als Kontrast zur pulsierenden Gegenwart

Zu viele Objekte in einem Raum sorgen unter Umständen dafür, dass etliche Reize auf die Sinne einwirken. Das kann unruhig wirken und die schönsten Lieblingsstücke laufen Gefahr, in der Masse unter zu gehen. Deshalb geht der Trend dazu über, generell auf eine minimalistische Einrichtung zu setzen und eine Ästhetik zu erzeugen, die durch gezielte Arrangements entsteht, die überladene Konzepte vermeiden und das Wohnen auf das Wesentliche bringen. Gerade in der heutigen Welt, in der es um uns herum immer wieder zu wahren Reizüberflutungen kommt, ist ein minimalistischer Wohnstil eine wohltuende Abwechslung. Es ist ungemein attraktiv, den Feierabend mit ruhigem Flair und wenigen Impulsen zu verbringen.

Garderobe RIO mit Bank 140 cm

Was eignet sich hierfür besser als der Landhausstil? Minimalistisches Wohnen bringt überdies ein paar praktische Vorzüge mit sich, ersparen Sie sich doch ein gewisses Maß an Putz- und Pflegeaufwand, wenn sich weniger Möbel in der Einrichtung befinden.

Wohnstil mit weniger Möbeln, aber hohem funktionalen Wert

Minimalistisches Wohnen zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Wände, Böden und Möbel in klaren und hellen Farben präsentieren. Verschiedene Nuancen von Weiß treffen zum Beispiel auf ein natürliches Beige oder edles Grau. Klare Linien beim Objektdesign und die Begrenzung auf die wichtigsten Möbelstücke signieren das aufgeräumte Ambiente. Denn je weniger effektvolle Formen vorhanden sind und je mehr leere Flächen sich ergeben, desto luftiger und inspirierender wirkt der Einrichtungsstil. Viele gegenwärtige Kollektionen im Landhausstil eignen sich hervorragend für den minimalistischen Wohnstil.

Vorratsschrank TOSCANA Kuechenschrank in schlichter Landhaus-Optik Pinie weiss

Nicht nur für die Küche ist der weiße Vorratsschrank Toscana ein Gewinn, der mit einer klaren Geometrie und schlichten Oberflächen überzeugt. Zugleich ist die Innenausstattung derart gut durchdacht, dass der Schrank ebenso viel Stauraum bietet wie mehrere herkömmliche Kommoden.

Bank TREND mit Stauraum Pinie mattweiss deckend lackiert

Ähnlich unaufgeregt ist das Design der Truhenbank Trend, die die Sitzgelegenheit mit reichlich Platz für die verschiedensten Dinge vereint. Beide Möbel im Landhausstil sind typische Beispiele für Möbelkreationen, die sich mit reduziertes Wohnen in Verbindung bringen lassen. Während die zurückhaltende Optik dem ruhigen Ambiente zugutekommt, ermöglicht die hohe Funktionalität, die sich in Form des großzügigen Stauraumes zeigt, den Verzicht auf einige Möbelstücke.

Highlights für das minimalistische und individuelle Wohnen

Wer im reduzierten Wohnstil leben möchte, hält nahezu beim gesamten Interieur an puristischem Weiß und verwandten Nuancen fest. Umso deutlicher heben sich kontrastierende Elemente hervor, die nur punktuell auftauchen. Auf Verzierungen oder eine ausgefallene Formsprache verzichtet der Esstisch Sophie. Deshalb erhält die Tischplatte aus grau lasierter Eiche besonders viel Aufmerksamkeit, wird aber dennoch nie aufdringlich. Kombinieren lässt sich das Naturmaterial auf gemütliche Weise mit ebenso schlichten Heimtextilien und kleinen Accessoires.

Esstisch SOPHIE mit Eichenplatte 150x150 cm

Minimalismus bedeutet immerhin nicht den vollständigen Verzicht auf etwas Deko und ist schon gar nicht mit Kahlheit gleichzusetzen. Für die individuelle Note bei einem Einrichtungsstil, der sich auf das Wesentliche beschränkt, eignen sich unkonventionelle Leuchten im Landhausstil wunderbar.

Tischleuchte Fulda Kollektion Ebolicht

Fabelhaft rundet zum Beispiel die Tischleuchte Fulda die minimalistische Einrichtung ab. Denn bei dem Modell handelt es sich um ein historisches Paradebeispiel für Designideen, bei denen die praktischen Vorteile wichtiger sind als die imposante Ästhetik. In der gegenwärtigen Wohnwelt avanciert die nostalgische Ikone zu einem spannenden Ausstellungsstück, für das Sie einen kompletten Beistelltisch in der Sofaecke reservieren dürfen.

Minimalistisch wohnen im Landhausstil mit gemütlichen Extras

Es zählt zu den häufigen Missverständnissen, dass ein minimalistischer Einrichtungsstil komplett auf wertvolles Interieur verzichtet. Schon der nachhaltige Aspekt der Lebensart spricht dafür, sich von durchschnittlichen Konsumgütern zu distanzieren und bewusst auf hochwertige, zeitlos faszinierende Anschaffungen zu setzen. So ergibt sich ein puristisch eleganter Wohnstil, der gezielt durch erstklassige Designobjekte aufgewertet wird. Bleibt die Raumgestaltung insgesamt dem Purismus treu, ist beispielsweise die Stehleuchte Giant 1227 im knalligen Rot ein wahrlich überragendes i-Tüpfelchen, das sich zugleich als gezielte Lichtquelle am Lesesessel und für den indirekten Lichtakzent am Abend empfiehlt.

Stehleuchte Giant1227 Classic Range

Da es sich um die extraordinär große Version einer schnörkellosen Arbeitsleuchte handelt, lässt sich die punktuelle Extravaganz mit dem minimalistischen Wohnen vortrefflich vereinbaren. Für die persönliche Note empfehlen sich ebenfalls zweckmäßige Heimtextilien wie Kuscheldecken und Kissen, die zur Grundausstattung gehören. Steiner Decken kombinieren beispielsweise schlichtes Grau mit einer roten Einfassung, wodurch die ästhetische Klarheit gewahrt bleibt und nur dezent belebt wird.

Decke MONA mit Stoffumrandung von Steiner

Dass sich Assoziationen zum Wohnen im Landhausstil ergeben, ist der urigen Textur von reiner Schurwolle zu verdanken. Wenn Sie wohl dosiert derart schlichte, schöne und sinnvolle Accessoires einstreuen, gelingt Ihnen eine tolle Symbiose aus Minimalismus und Gemütlichkeit bei Ihrer Einrichtung.

Den reduzierten Wohnstil im Landhaus sukzessive umsetzen

Minimalistisches Wohnen ist reizvoll, setzt allerdings meist voraus, dass Sie sich von vielen Möbeln und Gegenständen trennen. Generell ist es erstrebenswert, dass sich die ganze Wohnung der genügsamen Lebensart anschließt und viel Freiraum für Phantasie bietet. Erst dann entfaltet der Wohnstil seinem Mehrwert für Ihr Wohlgefühl. Trotzdem ist es ratsam, wenn Sie den Kurswechsel schrittweise angehen und die Räume nacheinander neu gestalten. Fangen Sie zum Beispiel im Wohnzimmer an und sortieren Sie alles aus, was Sie ein Jahr nicht verwendet haben. Anschließend verschwinden alle Dinge aus dem Interieur, die neben ihrem dekorativen Wert keine Funktion haben.

Couchtisch FRANCE mit Eichenplatte 90x90 cm

Am besten trennen Sie sich in diesem Zuge auch von Möbeln oder Wohnaccessoires, deren praktisches Designkonzept Sie noch nie vollends überzeugen konnte. Wenn die Flächen an den Wänden und auf den Kommoden nach dem Entrümpeln wie leer gefegt scheinen, haben Sie alles richtig gemacht. Falls die direkte Trennung von den aussortierten Gegenständen schwerfällt, können die Kisten zunächst im Keller zwischengelagert werden. Meist geraten die einstigen Staubfänger in Vergessenheit, sobald sie aus dem Blickfeld verschwinden. Dem entgegen holen Sie hin und wieder die Accessoires hervor, die Sie vermissen, um Ihren Wohnstil und die Raumgestaltung mit ein oder zwei Objekten saisonal abzurunden.

Vitrinenschrank ANTOINETTE weiss

Vielleicht bereichert zu Weihnachten nur der pompöse Kerzenleuchter aus glänzendem Messing das Ambiente, während die bunte Vase mit frischen Blumen den Frühling willkommen heißt. Dieser singuläre Auftritt wirkt nicht nur sehr geschmackvoll in Ihrer Einrichtung, wenn Sie minimalistisch wohnen. Er sorgt auch dafür, dass Ihre Lieblingsstücke besonders zur Geltung kommen.