Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Der amerikanische Landhausstil
© crin / Fotolia.com

Der amerikanische Landhausstil

« Echtes Country-Feeling »

John-Boy, Mary-Ellen und die ganze Familienschar der Waltons in einem Farmhaus mitten im nirgendwo der amerikanischen Weiten: Die Kultserie ist ein Paradebeispiel für den Country-Style, der trotz seiner Pragmatik romantisch und einladend wirkt. Wer sich in hektischen Zeiten nach familiärer Gemütlichkeit sehnt und sich von perfektionistischen Wohnwelten bewusst distanzieren möchte, wird den amerikanischen Landhausstil lieben.

Der amerikanische Landhausstil – Melange aus Gediegenheit und Entdeckergeist

Über Generationen wächst das Mobiliar in einem Heim, das von vielen geschickten Händen über Jahrzehnte liebevoll gestaltet wurde. So ergibt sich ein Nebeneinander von stilistischen Epochen, dass dennoch rundum stimmig wirkt. Für den traditionell akzentuierten Landhausstil in Europa ist dieses Szenario typisch. Ganz anders präsentiert sich der Country-Style, der mit charmanten Farmhäusern aus Holz und einer Wildwestromantik assoziiert wird. Einst brachen Siedler aus England, Deutschland und andere europäischen Regionen auf, um sich aus eigener Kraft in Amerika als Farmer oder Handwerker eine Existenz aufzubauen. Diese weniger betuchten Pioniere trafen auf dem fernen Kontinent mit ausgewählten Erinnerungsstücken ein. Daraus ergibt sich logisch, dass der amerikanische Landhausstil ohne kostbare Antiquitäten auskommt und von sowohl einfachen als auch improvisierten Einrichtungsideen geprägt ist.

© Iriana Shiyan / Fotolia.com
© Iriana Shiyan / Fotolia.com

Möbel wie ein Esstisch, Stühle oder Kommoden wurden Stück für Stück und vor allem aus pragmatischen Gesichtspunkten angeschafft oder selbst gezimmert. Daraus resultierte eine rustikale und bisweilen unstimmige Grundausstattung. Diese erfinderische Funktionalität und die stilistischen Brüche spiegeln die Abenteuerlust der damaligen Einwanderer wider und verleihen dem Country-Style seinen zeitlosen Charme.

Wandgestaltung, Bodenbeläge und antike Beschläge für den Country-Style

Der amerikanische Landhausstil lässt sich auch im modernen Eigenheim mit Garten oder in der Stadtwohnung umsetzen. Allerdings scheint eine Renovierung beinahe unumgänglich, damit sich das typische Flair entfalten kann. Traditionelle Kaseinfarbe in hellen und natürlichen Farbtönen sorgt dafür, dass die Wände einen authentischen Look erhalten. Ganz nebenbei wirkt sich dieser Anstrich positiv auf das Raumklima aus, da diese Farbe frei von Schadstoffen ist und vorwiegend aus Kalk und Erdpigmenten besteht. Wer die urige Atmosphäre bei diesem Landhausstil vertiefen möchte, kann in ausgewählten Bereichen eine Wandvertäfelung hinzufügen.

Drücker-Set Nickel matt mit Rosetten BB und Porzellan-Holzgriff weiß Drücker-Set Nickel matt mit Rosetten BB und Porzellan-Holzgriff schwarz

Absolut klassisch sind naturbelassene Holzböden für den Country-Style. Falls sich dieser Wunsch nicht erfüllen lässt, lohnt sich die Recherche nach Teppichen in Holzoptik, die derzeit im Trend liegen. Damit auch die Feinheiten der Raumausstattung zur Atmosphäre beitragen, sind antike Beschläge mit matter Patina für Türen und Fenster interessant.

Effektfarbe und antike Beschläge für die DIY-Country-Möbel

Angesichts der Entfernung zum amerikanischen Kontinent erweist es sich als schwierig, originäre Antiquitäten aus der Epoche an Land zu ziehen. Da der amerikanische Landhausstil ein Paradebeispiel fürs Improvisieren ist, spricht nichts gegen leicht umsetzbare Alternativen. Massivmöbel, die sich durch ihre formale Klarheit und einen konsequenten Verzicht auf Verzierungen auszeichnen, sind eine fabelhafte Grundlage.

© Monster / Fotolia.com
© Monster / Fotolia.com

Für den perfekten Country-Style können diese ebenso mit Kaseinfarbe in mineralischen Nuancen angestrichen und für den nostalgischen Effekt mit einer sogenannten Reißgrundierung bearbeitet werden. Nun fehlen noch eine schützende Lackierung und antike Beschläge mit Patina, schon ist beispielsweise die Kommode im amerikanischen Landhausstil perfekt. Ähnlich können einfache Stühle aus Holz oder Rattan mit unterschiedlicher Statue aufgearbeitet, mit karierten Kissen versehen und um einen naturbelassenen Holztisch gruppiert werden. Dieses Ensemble harmoniert wunderbar mit der Essecke oder Küche mit dem Country-Style des wilden Westens.

Ambiente mit Heimtextilien und Dekorationsobjekten zaubern

In Transportkisten und Schrankkoffern mit antiken Beschlägen befanden sich die wenigen Habseligkeiten, die Einwanderer aus der Heimat mitbrachten. Da viele Pioniere aus England stammten, waren diese durch einen typisch britischen Landhausstil charakterisiert. Daran können Sie anknüpfen, indem beispielsweise gehäkelte Kissen aus Granny Squares oder handgearbeitete Quilts den gemütlichen Komfort des großen Sofas unterstreichen. Grundsätzlich passen zum Country-Style wunderbar handgefertigte Wohnaccessoires wie Korbwaren, robuste Schalen aus Keramik oder aus Holz geschnitzte Tiere. Sie ahnen bereits: Der amerikanische Landhausstil der klassischen Art ist ein Eldorado für Tüftler und Bastelfans.

© 8meg / Fotolia.com
© 8meg / Fotolia.com

Alternativ können Sie bei dem Landhausstil auf ein Finish setzen, das die abenteuerlichen Aspekte bei der Besiedlung des amerikanischen Kontinents aufgreift. Hierbei orientieren sich die dekorativen Objekte an einem Saloon mit Western-Tür, Ventilator, Jagdtrophäen, indianischer Handwerkskunst und nostalgischen Plakaten, die zu einer Karriere als Goldwäscher inspirieren. So erhält der Landhausstil eine maskuline und ursprüngliche Nuance.

Amerikanischer Landhausstil im Garten

Faszinierend sind die unendlich scheinenden Weiten mit Wäldern und Seenlandschaften in den USA. Naturliebhaber haben beim Country-Style ein kleines Farmhaus vor Augen, das inmitten der Idylle fern vom modernen Trubel gelegen ist. Zu diesem Szenario gehört eine wunderschöne Veranda, die auch nach Sonnenuntergang zum ausgiebigen Verweilen einlädt. Diesem Traum widerspricht in der Regel die zeitgemäße Architektur in Europa. Dennoch müssen Sie nicht vollends auf dieses Ambiente verzichten. Zügig verlegbare Holzfliesen, die in jedem Baumarkt erhältlich sind, verleihen der Terrasse oder dem Balkon einen warmen Charakter. Ebenso schnell lassen sich funktionale Bauelemente aus Metall oder Beton mit Bambusmatten verkleiden.

© goodmanphoto / Fotolia.com
© goodmanphoto / Fotolia.com

Selbstverständlich dürfen bei der Gestaltung des Außenbereichs amerikanische Schaukelstühle ebenso wenig fehlen wie nostalgische Petroleumlampen und antike Beschläge, an denen rustikale Dekorationsobjekte wie Wagenräder oder ein Sattelzeug drapiert werden. An einem lauen Abend setzten Sie dem Veranda-Flair mit einem Whiskey on the Rocks das i-Tüpfelchen auf und lauschen der Musik von Johnny Cash, John Denver oder Jim Croce.