Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Anrichte aus Holz

Anrichte aus Holz

« Elementares Einrichtungsstück im Landhaus »

Im Antiquitätenhandel treffen Sie häufig auf Anrichten. Diese Möbel haben nicht nur eine lange Tradition. Sie waren über viele Epochen hinweg ein beliebtes Element bei der Raumgestaltung. Moderne Kollektionen im Landhausstil greifen den Klassiker wieder auf. Denn er ist ausgesprochen praktisch und optimal für individuelle Einrichtungsideen.

Designklassiker für versierte Gastgeber

Die Gäste versammeln sich an der Dinnertafel des Salons, um fürstlich zu schlemmen. Im näheren Umfeld stehen die Getränke und Speisen auf einer Anrichte aus Holz bereit. Der Diener probiert von allen Komponenten ein Häppchen, um sich von der Qualität zu überzeugen. Erst dann startet er mit dem Service. Das skizzierte Szenario verdeutlicht nicht nur den ursprünglichen Zweck des Einrichtungsobjekts. Es erklärt, warum die Landhausmöbel als Kredenz bezeichnet werden. „Credentia“ ist in der italienischen Sprache das Wort für Vertrauen. Durch das sichtbare Vorkosten des Personals konnten die Herrschaften die gereichten Leckereien ohne Bedenken genießen.

anrichte-buffet
© agenturwhitedesk / Fotolia.com

Ihre Freunde wären gewiss irritiert, wenn Sie plötzlich die altertümliche Qualitätsprüfung wieder einführen. Eine ergänzende Abstellfläche entfaltet aber nach wie vor ihre Vorzüge beim Dinner. Platzieren Sie in der Nähe des Esstischs keine Vitrine, sondern eine Anrichte im Landhausstil. Empfehlenswert sind großzügig bemessene Möbel mit zahlreichen Schubladen. So freuen Sie sich über viel Platz, um Gläser und Flaschen für das kulinarische Event bereitzustellen. Die Schubfächer sind ideal, um Utensilien wie Vorlegebesteck und Korkenzieher griffbereit einzusortieren.

anrichte-largos-eiche

Steht kein Festessen an, bietet sich die Anrichte für Deko-Ideen an. Verzichten Sie aber auf das Bestücken mit zahlreichen Accessoires. Es wäre mühsam, bei Bedarf alle Dekorationsobjekte zu entfernen. Sinnvoller sind beispielsweise Gewürzstreuer und Vasen, die dem Auge mit ihrem formschönen Design schmeicheln. Das stilvolle Zubehör benötigen Sie beim köstlichen Anlass ohnehin für die Tischdekoration. So ist die festliche Tafel nicht nur schnell vorbereitet. Es ergibt sich automatisch eine freie Fläche auf dem Beistelltisch.

Historische Möbel fürs trendbewusste Einrichten

Der antike Vorläufer der Kommode ist die Truhe. Bei der Anrichte handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Holztisches. Das spiegelt sich bis heute im Designkonzept vieler Modelle wider: Eine Konstruktion mit Tischbeinen bildet die Basis für die durchgehende Ablage. Hinzu gesellt sich häufig eine weitere Abstellfläche, die bodennah montiert ist. Da auf geschlossene Fronten verzichtet wird, überzeugen die Landhausmöbel mit ihrem luftigen Gesamteindruck.

anrichte-france-konsole-fernsehtisch-180-x-50-x-80cm

Sie kommen von der Arbeit nach Hause und ziehen an der Garderobe den Mantel aus. In diesem Moment möchten Sie im Flur diverse Dinge wie die Schlüssel oder das Smartphone ablegen. Ein Stammplatz für den Fernseher wird im Wohnzimmer benötigt. Für die frischen Kräuter macht sich in der Küche eine Blumenbank schick.

Bei allen geschilderten Einrichtungsideen ist eine Anrichte aus Holz praktisch, die wie ein Kredenztisch konzipiert ist.

Der natürliche Werkstoff trägt zur Gemütlichkeit bei. Durch die formalen Parallelen zum Tisch wirkt das Interieur aber weniger wuchtig als ein klassischer Schrank aus massivem Holz. Das passt fabelhaft zum modernen Landhausstil, bei dem ein unbeschwertes Ambiente erwünscht ist.

Multitalent für individuelle Wohnkonzepte

Die Tischlermeister lebten schon vor Jahrhunderten ihre Kreativität aus. Sie verliehen ihren Entwürfen nicht nur mit neuen Formen und außergewöhnlichem Dekor eine unverwechselbare Note. Typische Eigenschaften verschiedener Möbel wurden kombiniert, um die Funktionalität der Einrichtungsobjekte zu variieren. Ein gelungenes Exempel dafür ist die geschlossene Anrichte im Landhausstil, bei der das Holz auf allen vier Seiten ansprechend gestaltet ist. Sie entfaltet ihre Vorteile, wenn für die Raumgestaltung unkonventionelle Lösungen gefragt sind. Denn es spricht nichts gegen die freie Platzierung im Zimmer.

anrichte-lidar1-kommode-theke

Der elegante Essbereich und die kuschelige Sofalandschaft treffen im größten Wohnraum des Hauses oft aufeinander. Eine rundherum verzierte Anrichte aus Holz mit weißer Lackierung eignet sich bei der kombinierten Nutzung als Raumteiler. Da sie sich durch die puristische Farbgestaltung diskret einfügt, erscheint die Einrichtung nicht überladen. Die optische Abtrennung verleiht dem Wohnzimmer gleichzeitig eine Struktur, die dem harmonischen Flair den Weg ebnet.

anrichte-bar-theke-astoria

Hochausgeführte Varianten der Landhausmöbel haben sich Ihre Aufmerksamkeit verdient, wenn Sie eine Bar ins Esszimmer integrieren möchten. Drapieren Sie an der durchgehenden Vorderseite zwei Hocker. Schon ergibt sich eine Theke, die Ihre Gäste zum Verweilen einlädt. Griffbereit sortieren Sie auf der Rückseite die Gläser, Spirituosen und Barutensilien ein. So können Sie den Besuchern spontan einen Cocktail zubereiten. Die praktische Ausstattung belastet das Ambiente nicht. Denn sie ist unsichtbar im hinteren Bereich des Hochschranks verstaut.

Ikonen des Möbeldesigns, die zeitlos überzeugen

Holzmöbel mit langer Historie sind häufig attraktiver als gedacht. Das gilt nicht nur für die Anrichte im Landhausstil. Der Buffetschrank aus naturbelassenem oder lackiertem Holz bereicherte früher die meisten Wohnstuben. Das ist seinem durchdachten Entwurf zu verdanken. Typisch ist ein Unterschrank mit zahlreichen Schubkästen, die der strukturierten Ordnung zugutekommen.

pascal-aufsatz-schrank-vitrine-pinie-weiss

Der Aufsatzschrank bietet reichlich Stauraum für das Geschirr. Integrierte Ablagen runden oftmals das clevere Konzept ab. Die Glasvitrinen begünstigen einen leichten Gesamteindruck. Dadurch wirken die großzügig gestalteten Landhausmöbel nicht zu mächtig, die in einigen Regionen als Kredenz bezeichnet werden. Wenn es im trendigen Sideboard eng wird, ist der Dauerbrenner aus Omas Stube eine schicke Alternative.