Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Gartenmöbel aus Robinie

Gartenmöbel aus Robinie

« Robustes und anmutiges Holz für den Landhausgarten »

Robinienholz kommt immer häufiger für die Gestaltung stilvoller Gartenmöbel im Landhausstil zum Einsatz. Doch warum ist das so? Alles über das wunderbare Holz erfahren Sie hier.

Holz als wichtiges Element im Landhausgarten

Stilbewusste Menschen wissen: Gartenmöbel aus Holz passen wunderbar zum gemütlichen Landhausgarten. Allerdings ist nicht jede Holzart für die mitteleuropäische Witterung gewappnet, um als Möbelstück im Außenbereich zu überdauern. Zu den vortrefflichen Ausnahmen gehört die Robinie, die sowohl mit ihrer ästhetischen Maserung als auch ihrer Langlebigkeit überzeugt und sich als optimal für die Kreation von Landhausmöbeln erweist. Da die hochwertigen Ressourcen gewissermaßen vor der Tür liegen, setzt der polnische Hersteller Rondo auf die „falsche Akazie“ und präsentiert stilvolles Equipment wie Gartenstühle, Gartenbank und Gartentisch aus Robinienholz.

Gartenstuhl mit verstellbarer Rueckenlehne Robinie Kansas

Stilvolle Gartenmöbel aus europäischem Hartholz

In der niederschlesischen Stad Wolów ist der Hersteller Rondo beheimatet. Solide Handwerkskunst vereint das Familienunternehmen seit 25 Jahren mit erstklassigen Werkstoffen und modernen Designideen, um überzeugende Optionen zu bieten, mit denen die heimische Ausstattung aufgewertet wird. Zu den Schwerpunkten des Sortiments gehören Holzmöbel, die den Außenbereich optisch und praktisch ergänzen.

Gartenbank mit Armlehne Robinie Kansas

Bei dem respektvollen Umgang mit der Umwelt möchte die Möbelmanufaktur ebenso wenige Kompromisse eingehen wie bei der materiellen Qualität. Deshalb liegt es nahe, auf eine Ressource zurückzugreifen, die in Polen eine lange Tradition hat und vorzügliche Eigenschaften für Gartenmöbel mitbringt.

Die Robinie zählt zu den europäischen Harthölzern und ist vermehrt in den polnischen Wäldern anzutreffen.

So erledigen sich weite Anfahrtswege zugunsten der Klimabilanz wie sie beispielsweise bei Teak notwendig sind. Gartenmöbel aus Robinienholz müssen sich jedoch nicht hinter Ausführungen aus Teakholz verstecken. Das Material weist nämlich ebenfalls robuste und beständige Eigenschaften auf, sodass die naturgegebene Schönheit und uneingeschränkte Funktionalität sehr lange erhalten bleibt.

Gartenbank mit Armlehne Robinie Kansas 3 Personen

Zügiges Wachstum und eindrucksvolle Härte

Der Rohstofflieferant für Gartenmöbel aus Robinie ist ein Laubbaum, der im Volksmund als „falsche Akazie“ bekannt ist. Diese Bezeichnung ist etwas irreführend, da nur sehr entfernt eine Verwandtschaft zu der echten Akazie besteht, die für die Witterung in Mitteleuropa nicht geschaffen ist. Dem entgegen gedeiht die Robinie fabelhaft und lässt sich auch von rauem Wetter kaum beeindrucken. Ursprünglich stammt die Baumgattung aus Nordamerika und wurde im 15. Jahrhundert nach Europa gebracht. Seit dem 17. Jahrhundert ist sie auch in Deutschland anzutreffen. Große Bestände, die forstwirtschaftlich genutzt werden, gibt es zum Beispiel in Ungarn, Rumänien und Polen.

Fussablage Hocker Robinie Kansas

Die Robinie vereint einige Vorzüge von Weichhölzern mit den Vorteilen eines Hartholzes. Bis zu dreißig Meter können die Laubbäume empor ragen und bis zu 200 Jahre alt werden. Allerdings wachsen Robinien ähnlich schnell wie einige Baumtypen mit weicher Holzart, wodurch sie sich als Rohstofflieferant empfehlen und leicht aufforsten lassen. Das Robinienholz ist aber zugleich sehr dicht und fest, wodurch es ähnlich solide Eigenschaften wie die langsam wachsende Eiche mitbringt.

Wie geschaffen für wetterbeständige Gartenmöbel im Landhausstil

Die Robinie liefert eines der härtesten Hölzer, die sich in Mitteleuropa kultivieren lassen. Aufgrund der robusten Eigenschaften wurde das Material zügig für den Bau von Schiffen oder Brücken entdeckt. Bis heute spielt Robinienholz bei vielen architektonischen Projekten eine bedeutende Rolle. Allerdings ist es so fest, dass es einst von vielen Möbeltischlern gemieden wurde.

Gartenstuhl mit Armlehne Robinie Kansas

Tatsächlich erweist sich die manuelle Verarbeitung als mühsam, da beispielsweise ein flinkes Nageln nicht möglich ist. Stattdessen sind für das Verbinden Holzmöbel-Bauteilen stets Vorbohrungen, klassische Zapfen oder Schrauben notwendig.

Gartentisch Robinie Verno

Angesichts der modernen Technologie liegt es jedoch nahe, Gartenmöbel aus Robinienholz zu fertigen. Mit dem Werkstoff lassen sich nicht nur vielfältige Designideen umsetzen. Die Natur hat die Baumgattung mit reichlich ätherischen Ölen, Harzen und weiteren Stoffen bedacht, die einer biologischen Konservierung und Imprägnierung ähneln. Somit lässt sich das unbehandelte Schnittholz auch von extremen Witterungsbedingungen kaum beeindrucken und wird von verschiedenen Schädlingen gemieden. Deshalb sind Gartenmöbel aus Robinie eine fantastische Alternative zu Modellen aus Tropenhölzern.

Vorzügliche Ästhetik für den Garten im Landhausstil

Funktional punktet die heimische Scheinakazie mit ihrer enormen Festigkeit und Witterungsbeständigkeit. Nicht weniger attraktiv sind die optischen Facetten des Hartholzes. Frisch geschnitten zeigt sich ein hellgelber bis hellgrüner Farbton. Durch die Trocknung und vor allem durch den Einfluss von Licht ergibt sich zunehmend ein goldiges bis rötliches Braun, das weder zu hell noch zu dunkel anmutet.

Gartenstuhl mit Armlehne Robinie Verno

Dieser Prozess kann durch diverse Techniken beschleunigt werden, damit die Gartenstühle aus Robinienholz oder andere Gartenmöbel eine intensivere Tönung erhalten. Die Oberflächen fühlen sich naturgemäß recht glatt an, während die Maserung sehr markant ist, ohne unruhig zu wirken.

Gartentisch ausziehbar Robinie Verno

Die optische Schönheit und die naturgegebene Resistenz sprechen dafür, beim Design von Holzmöbeln wie einem Gartentisch oder einer Gartenbank auf Lackierungen oder ähnliche Oberflächenveredelungen zu verzichten. So kommt die attraktive Holzstruktur zur Geltung und die Pflege gestaltet sich deutlich einfacher.

Gartenbank mit Armlehne Robinie Verno

Wenn Sie sich beispielsweise für eine Robinien Gartenbank entscheiden, genügt die gelegentliche Behandlung der Oberflächen mit einem geeigneten Holzöl. Dabei geht es weniger um die Instandhaltung, da der Werkstoff bereits sehr widerstandsfähig ist. Im Vordergrund steht bei der Holzpflege eher der optische Aspekt, da die Maserung durch die Oberflächenveredelung lebendiger erscheint.

Schickes Revival für einen Biergarten-Klassiker

Für die naturbelassene Verarbeitung von Robinien aus nachhaltiger Forstwirtschaft in polnischen Waldgebieten entscheidet sich auch der Hersteller Rondo. Wie ansprechend das Ergebnis ist, zeigt ein Blick auf die Landhausmöbel-Kollektion Weekend. Das Duett aus Metall und Holzlatten orientiert sich an urigen Vorbildern, die bis heute in vielen Biergärten anzutreffen sind.

Gartenbank mit Armlehne Robinie Weekend

So ergeben sich beim Blick auf die Bank oder den Gartenstuhl aus Robinienholz umgehend Assoziationen mit einer fröhlichen Stimmung und einem legeren Ambiente. Gleichzeitig wirkt der Design-Klassiker sehr modern.

Gartentisch mit Rahmen Robinie Maja

Mit den Sitzgelegenheiten harmoniert der Gartentisch aus der Serie Maja fabelhaft. Ob Sie die Gartenmöbel aus Robinie auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der grünen Wiese platzieren, liegt bei Ihnen. Das Ensemble eignet sich für verschiedene Gestaltungsideen im Außenbereich.