Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Industrial-Style
© Christian Hillebrand / Fotolia.com

Industrial-Style

« Industriemöbel richtig in Szene setzen »

Typische Elemente des provinziellen Lebens und Antiquitäten für eine Prise Nostalgie prägen die Gemütlichkeit beim Landhausstil. Wenngleich dieser Ansatz bei der Raumgestaltung verbreitet ist, harmoniert er nicht mit allen Wohnwelten und Persönlichkeiten. Wer es einen Deut schroffer und extravaganter mag, sollte sein Herz für den Industrial-Style öffnen. Shabby Chic, Industriemöbel und antike Beschläge mit pragmatischem Charakter: Dieses Ensemble aus Moderne und Historie ist genauso charmant wie die urige Idylle, wirkt im städtischen Setting jedoch authentischer.

Industriestil für die romantische Note beim städtischen Wohnen

Einst prägten kleine Manufakturen und Ateliers die Stadtviertel, in denen sich Händler und Handwerker niedergelassen hatten. Im 19. Jahrhundert veränderte die industrielle Revolution das urbane Leben ebenso wie die Produktionsweise bei verschiedensten Objekten. Inzwischen ist das digitale Zeitalter mit einer weitgehend automatisierten Fertigung angebrochen. So erklärt sich, warum von dem klassischen Industriestil und einem Szenario mit ambitionierten Erfindern, pulsierenden Maschinen und einer großen Schar von Arbeitern eine gewisse Romantik ausgeht.

© Christian Hillebrand / Fotolia.com
© Christian Hillebrand / Fotolia.com

Immer häufiger werden historische Fabrikgebäude in Wohnobjekte mit luftigen Lofts und inspirierenden Studios verwandelt. Aber nicht nur zu diesen alternativen Sphären fürs städtische Eigenheim passt der Industrial-Style wunderbar. In vielen Wohnungen, die durch eine rationale Architektur und klar strukturierte Räume geprägt sind, kommt der Industriestil mit seinem Vintage-Charme fabelhaft zur Geltung. Liebenswerte Details wie antike Beschläge und Industriemöbel mit einer langen Geschichte sind ein fester Bestandteil beim Industrial-Style. Deshalb ist der Trend ideal für Nostalgie-Fans, in deren Stadtwohnung ein klassischer Landhausstil aufgesetzt wirkt.

Spannende Melange aus nostalgischen und progressiven Akzenten

Wer sich von diesem shabby chic angesprochen fühlt, kann schon bei der Wohnungssuche den Industrial-Style bedenken. So fallen beim Stöbern in den Kleinanzeigen völlig andere Objekte ins Auge. Langschild Eisen antik 45x210 mmIdeal ist ein Setting mit großzügig geschnittenen Räumen und Fensterfronten, die zu einer lichtdurchfluteten Atmosphäre beitragen. Alternativ können bei einer Stadtwohnung bewusst die Türen angrenzender Räume in den Keller verfrachtet werden, um ein offenes und weitläufiges Ambiente zu fördern. Elementar bei der grundlegenden Renovierung für den Industrial-Style ist die mutige Distanz zur Perfektion. Rau verputzte Wände, verwischte Grautöne beim Wandanstrich und Bereiche mit rötlichen Klinkersteinen sind ideal für den Industriestil mit Vintage-Look. Vielfach können architektonische Besonderheiten der Fabrikgebäude und Werkshallen mit modernen Materialien wie Fototapeten oder Laminat mit shabby chic simuliert werden. Eine Alternative zu Gardinen, die bei Bedarf die Privatsphäre garantieren, sind Lamellenvorhänge mit einem nüchternen Design.

Absolut passend wirken antike Beschläge mit Patina an den Türen oder Schränken, die frei von Verzierungen sind und den Charakter des Szenarios passend aufgreifen.

Industrial-Style bedeutet alles andere als kühl

Wer mit dem Vintage-Trend selten in Kontakt gekommen ist, befürchtet bei einer Wohnung im Industriestil einen Mangel an Gemütlichkeit. Allerdings genügt ein kurzes Brainstorming, um diese Vorstellung von einer unterkühlten Atmosphäre als falsch zu entlarven. Büros für innovative Konstruktionszeichnungen, Werkbänke für die Entwicklung von Prototypen, Mitarbeiterküchen für die Pause und gemütliche Ecken mit bequemen Sitzmöbeln für den Empfang der Geschäftspartner: All diese Elemente und vieles mehr sind Teil eines gewerblichen Settings. Wenn sich nun die Bandbreite der Epochen hinzugesellt, von denen die Industriegeschichte geprägt ist, offenbart sich ein reicher Fundus für das Interieur und die Dekoration.

© Monkey Business / Fotolia.com
© Monkey Business / Fotolia.com

Insbesondere in familiären Betrieben der Gewerbeviertel war und ist es durchaus üblich, ausgemusterte Einrichtungsobjekte mit Gebrauchsspuren aus der eleganten Wohnwelt in den Werkshallen weiterzuverwenden. Wenn Sie an diesem pragmatischen Gedanken anknüpfen, ergeben sich einladende Szenarien mit ausdrucksstarken Kontrasten, die fabelhaft zum modernen Lifestyle passen.

Alternative Beschäftigungsmodelle mit Arbeitsphasen im Homeoffice, Bildungsangebote wie virtuelle Universitäten und die wachsende Vorliebe zum kreativen Upcycling mit DIY-Techniken: Die Grenzen zwischen dem Beruf, dem Privatbereich und dem Handwerk verwischen zunehmend. Eine Wohnwelt im Industrial-Style, die einem inspirierenden Studio gleicht, wird dieser Entwicklung gerecht.

Eldorado für eine phantasievolle Raumgestaltung

Industriemöbel treffen auf gemütliche Sofalandschaften, Vintage-Objekte und funktionale Einrichtungsgegenstände im shabby chic. Abgerundet wird der Stil-Mix durch Innovationen der Gegenwart wie digitale Technik und die abstrakten Werke zeitgenössischer Künstler. Aus naturbelassenen Holzklappböcken und einer Plexiglasplatte lässt sich im Handumdrehen eine Werkbank zaubern, die sich für Bastelarbeiten ebenso empfiehlt wie für eine familiäre Diskussionsrunde oder ein schickes Dinner. Hinzu gesellen sich Polsterstühle aus diversen Epochen der Möbelgeschichte, bei denen bewusst auf eine Restauration verzichtet wird. Dieser belebte Treffpunkt darf in die Mitte eines Raumes gerückt werden, der sich in den Winkeln anderen Bereichen des modernen Wohnens widmet.

© Vadim Andrushchenko / Fotolia.com
© Vadim Andrushchenko / Fotolia.com

Eine großzügige Sofaecke mit komfortablen Sitzgelegenheiten im formal klaren Design lädt zum Relaxen ein und wird durch einen abgewetzten Orientteppich gediegen akzentuiert. Für den benötigten Stauraum gesellen sich Industriemöbel wie ein Spind ebenso hinzu, wie Vintage-Objekte aus der Gründerzeit und moderne Schränke, die mit antiken Beschlägen aufgepeppt werden.

Unvollendet und dynamisch: Dekoration für den Industrial-Style

Ein florierendes Gewerbe steht niemals still. Stetig werden neue Ideen entwickelt. Der Produktionsprozess und der Fortschritt sorgen für ein Nebeneinander von überholten Erfindungen, unfertigen Objekten und perfekten Zeitzeugnissen. Diese dynamische Mixtur aus Historie, Gegenwart und Vision greifen ausgesuchte Industriemöbel ebenso auf wie die Details der Dekoration. Eindrucksvoll sind beispielsweise technische Zeichnungen mit nostalgischem Charakter oder Werbetafeln aus Emaille für die Wandgestaltung. Bringen Sie antike Beschläge wie Haken an, um aufgestöberte Grubenlampen aus dem Bergbau aufzuhängen. Nichts spricht dagegen, die funktionstüchtigen Fundstücke in romantischen Momenten zu nutzen.

Garderobenhaken Eisen rostig patiniert

Montieren Sie ein Sideboard, auf denen unvollendete Bastelideen bewusst ins Rampenlicht gerückt werden. Diese Anregungen verstehen sich als Exempel, denn der Industriestil lebt genauso von den spontanen Eingebungen des Individuums wie der technische Fortschritt, der den pulsierenden Metropolen ihre Anziehungskraft verleiht.