Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Landhaus im Vintage-Stil
© Daria Minaeva – stock.adobe.com

Landhaus im Vintage-Stil

« Alt trifft alt und modern trifft modern »

Vintage verweist in die Vergangenheit, zählt aber zu den aktuellen Wohntrends. Die Möbel und Accessoires wirken trotz ihrer langen Vita meist verblüffend schick. Die Prise Nostalgie steht dem Landhausstil ebenso wunderbar wie der trendige Touch der Einrichtungsideen. Sie sind ideal, wenn Sie sich einen spannenden Mix aus Tradition und Moderne wünschen.

Charaktervolle Bezüge zu vergangenen Epochen

Jenseits ihres hundertsten Geburtstags zählen Objekte zu den Antiquitäten. Im Antikhandel begegnen Ihnen häufig die Klassiker der Art déco. Genau genommen sind sie noch nicht antik. Die Designikonen der Roaring Twenties ordnen Experten der Vintage-Kategorie zu. Sie bezieht sich auf Originale, die zwischen 1920 und 1980 erschaffen wurden. In der Alltagssprache wird der Begriff aber auch für neuwertige Produkte verwendet. Das ist der Fall, wenn Hersteller Ikonen der genannten Zeitspanne originalgetreu reproduzieren.

Charaktervolle Bezuege zu vergangenen Epochen
© skyfoto – stock.adobe.com

Laien verbinden mit der Bezeichnung oft ein Interieur, dass elegant oder romantisch anmutet. Retro sind rein definitorisch alle neuen Einrichtungsobjekte mit nostalgischer Ästhetik. Bei der laienhaften Raumgestaltung werden damit aber eher Produktserien assoziiert, die frühere Jahrzehnte zitieren und mit modernen Akzenten kombinieren. Unabhängig von der Definition geht es um bedeutende Entwürfe der Designgeschichte. Sie haben meist einen hohen Wiedererkennungswert und signieren die Einrichtung ausdrucksstark. Das beschert ihnen einen Charme, der nicht aus der Mode gerät. Hinzu gesellt sich die historische Nuance. Deshalb passt zum traditionellen Landhaus der Vintage-Look wunderbar. Denn oft vereint es unter einem Dach den Geschmack der Vorfahren mit den Vorlieben der jüngsten Generation.

Ein Hauch von Glamour für die Wohnidylle

In den 1920ern waren Möbelentwürfe mit Spiegelglanz en vogue. Die imposante Veredelung relativierte die geradlinige Formgebung, die derzeit wieder im Trend liegt. Schillernde Details wie glitzernde Applikationen an den Griffen rundeten das Design oft ab. Angeln Sie sich beim Antiquitätenhändler einen Schminktisch aus den Goldenen Zwanzigern. Das Zeitzeugnis ist ideal, um den Gast schon bei der Ankunft ins Staunen zu versetzen. Zum Flur passt das funktionale Konzept mit zahlreichen Schubladen und Spiegel außerdem hervorragend.

art-nouveau-mazda-replika-tischleuchte-3614

Zu den Designlegenden zählt die Mazdaleuchte. Sie gleicht seit ihrem Debüt in der Art déco-Ära einem Bekenntnis zum erlesenen Geschmack. Kennzeichnend sind die abstrakten Parallelen zur Tulpe. Gleiches gilt für die augenfälligen Kontraste zwischen dem schwarzen Leuchtenfuß und weißen Glasschirm. Platzieren Sie die Tischlampe im Vintage-Stil als Blickfang auf der Flurkommode. Für die Allgemeinbeleuchtung empfehlen sich Modelle für die Deckenmontage, die den Stil der Mazdalampe aufgreifen. Extravagante Tapeten freuten sich in den Zwanzigern ebenfalls über eine große Beliebtheit. Heben Sie einen ausgewählten Bereich mit einem antiquarischen Wandpapier hervor. Verbreitet waren beispielsweise abstrahierende Blattmuster mit Details im Goldton.

garderobenhaken-messing-poliert-1302

Montieren Sie darauf geschwungene Kleiderhaken aus poliertem Messing, um die Garderobe zu vollenden. Auf den ersten Blick wirkt das Einrichtungskonzept glamourös. Der Gast fühlt sich fürstlich empfangen. Durch die floralen Akzente wirkt im Landhaus die Vintage-Flurgestaltung aber nicht deplatziert. Besucher sind vielmehr positiv überrascht von der ausgefallenen Interpretation des gediegenen Wohnstils.

Landhaus-Stil oder Shabby Chic: Büromöbel mit inspirierendem Stilmix

Der Shabby Chic versteht sich als eine Variante vom Vintage-Stil. Er zeichnet sich durch die Inszenierung von Gebrauchsspuren aus. Sie lassen sich bei der alltäglichen Nutzung kaum vermeiden. Der Used-Look unterstreicht deshalb nicht nur die Authentizität. Er regt die Fantasie an. Unterbewusst fragt sich der Betrachter, welche Geschichte hinter dem Brandfleck auf dem Holztisch steckt. Erbstücke mit deutlichen Spuren der Zeit sind rar. Mit Kreativtechniken lässt sich die authentische Aura aber imitieren. Es zählt zu den anhaltenden Einrichtungstrends, das moderne Mobiliar mit Designobjekten im Shabby-Look abzurunden. Etwas jünger ist der Ansatz, die gegensätzliche Ästhetik in einem Möbelstück zu vereinen. Das verstärkt die Ausdruckskraft der Kontraste.

Kueche mit modernem Retro-Kuehlschrank
© sergiophoto – stock.adobe.com

Spüren Sie im Kleinanzeigenteil einen alten Küchentisch mit Schubfach auf. Er ist das optimale Fundament, um einen Schreibtisch im Vintage-Stil zu kreieren. Im ersten Schritt wird das Fundstück abgeschliffen. Danach erhält das Gestell eine akkurate Lackierung im glänzenden Weiß. Sie spricht dafür, dass der Tisch brandneu ist. Diesen Eindruck relativieren Sie mit der Restauration der Tischfläche. Dank der Behandlung mit einer Antik Patina-Lösung ergibt sich ein silbriger Schimmer. Danach ritzen Sie Herzen und Initialen ein. Mit wasserfester Füllertinte ergänzen Sie hier eine chemische Formel, dort ein weises Zitat. Abschließend wird die Oberfläche geölt. So ist sie für die Beanspruchungen im Alltag gewappnet, erhält aber keinen Glanz.

Wer im Landhaus den Vintage-Arbeitsplatz entdeckt, fühlt sich davon magisch angezogen.

Modern erscheint das zweifarbige Designkonzept. Für eine lange Vorgeschichte in einer Schule oder Universität sprechen die Botschaften auf der Tischplatte. Mit ähnlichen Gegensätzen begeistert die Schreibtischleuchte. Museumsreif erscheint ihr pragmatisches Industriedesign. Makellos ist aber das matt vernickelte Gestell. Das legt nahe, dass die Lampe soeben produziert wurde.

Highlights im peppigen Landhaus-Retrostil

Holzmöbel mit geradliniger Formsprache und naturnaher Versiegelung passen exzellent zum modernen Landhaus. Die Maserung trägt zur Behaglichkeit bei. Der helle Holzton beschert ein harmonisches Flair. Die offenporige Oberflächenveredelung kommt dem gesunden Raumklima zugute. Der zeitgemäße Landhausstil punktet mit seinem besänftigenden Charakter. Denn er kombiniert geschickt das warme Charisma von Naturmaterialien mit dem trendbewussten Purismus. Wird konsequent daran festgehalten, fehlt dem Wohnkonzept aber meist der Pfiff.

giant1227-stehleuchte-4240

In den 1930er Jahren entwarf George Carwardine eine Arbeitsleuchte mit revolutionärer Funktionalität. Großbritannien widmete ihr sogar eine Sonderbriefmarke. Diese Hommage unterstreicht, wie bedeutend die Federzuglampe im Industriestil ist. Ein Nachfahre verhilft der Anglepoise 1227 inzwischen zum Comeback. Ausgesprochen imposant ist die Kollektion Giant. Sie bekennt sich unübersehbar zum Original. Innovativ ist die Metamorphose von der Schreibtischlampe zur Stehleuchte mit gigantischen Maßen. Das wegweisende Vintage-Design avanciert dadurch zum Blickfang mit künstlerischem Esprit. Beweisen Sie Mut. Entscheiden Sie sich für die knallrote Version. Färben Sie zudem einen halbhohen Holzschrank mit roter Pastellbeize ein.

buegelgriff-nickel-glanz-ebenholz-schwarz-3751

Bügelgriffe im Bauhausstil vollenden das Kreativprojekt. So beschränken sich die stilistischen Parallelen nicht nur auf die Farbgestaltung. Die Möbelgriffe spiegeln das Schwarz der elektrischen Bauteile und den Silberglanz der Federung wider. Die Beize verdeckt die Holzmaserung nicht. Deshalb ergibt sich ein Link zwischen dem schrillen Ausreißer und übergeordneten Einrichtungskonzept aus naturbelassenem Holz. Dieser Einklang lässt sich verstärken. Versiegeln Sie den selbst gestalteten Designerschrank passend zum restlichen Inventar mit Wachs oder Holzöl. So wirkt Ihre aparte Wohnidee verblüffend stimmig.