Loft einrichten
@ Vadim Andrushchenko / fotolia.com

Loft einrichten

« Aus industrieller Funktionalität wird wohnlicher Komfort »

Räume in luftigen Dimensionen vereinen sich mit Industrial-Style und individueller Kreativität für das distinktive Ambiente. Das Aufheben von Grenzen fasziniert beim Loft ebenso wie das Spiel mit den Kontrasten und die inspirierende Flexibilität. So avancierte eine improvisierte Lebensart im städtischen Milieu zum Einrichtungstrend, der sich auch in ländlichen Regionen umsetzen lässt.

Gewerbeobjekte wohnlich interpretiert

Ein Loft einrichten – dieser Gedanke ist keineswegs neu und war zunächst eher rational motiviert. Einerseits waren klassische Wohnungen Mitte des 20. Jahrhunderts in Metropolen wie New York nicht leicht zu ergattern. Andererseits schien es für junge Künstler, Designer oder Selbständige effizienter, nur ein Objekt für das Wohnen und Arbeiten anzumieten. So gerieten leerstehende Fabrikgebäude ins Visier, in denen dank kreativer Ideen alle Lebensbereiche in einem großen Raum integriert wurden. Diesen unkonventionellen Ansatz griffen ab den 1970er Jahren Architekten auf, um industrielle Bauten in ausgefallene Wohnwelten zu verwandeln.

Industrie Gebäude
@ Kirill Livshitskiy / fotolia.com

Wo suchen, wo finden?

Inzwischen zählt die Loftwohnung vielfach zu den exklusiven Immobilien, die sich durch das lichtdurchflutete Flair, den freizügigen Charakter und das einzigartige Design auszeichnet. Außerdem kommt der Wunsch auf, fern der urbanen Industrieviertel diesen Wohnstil umzusetzen. Da Improvisation und die Offenheit für eine unkonventionelle Architektur zentrale Eigenschaften der Lebensart sind, spricht nichts dagegen. Beispielsweise sind alte Bahnhofshallen, Schulen, Gasthäuser, Scheunen oder Bauernhäuser interessant, wenn Sie ein Wohngebäude im Industriestil gestalten möchten. Typisch ist die räumliche Großzügigkeit, die bei Bedarf durch das Entfernen von Zwischenwänden, das Verbinden von Gebäudeetagen und die Integration großer Fensterfronten erzielt wird. Deshalb ist es ebenso möglich, Einfamilienhäuser oder Altbauwohnungen im Loftstil umzubauen.

Industriedenkmäler als ästhetischer Tenor

Bei einer Loftwohnung geht es darum, die vorhandene Bausubstanz eines Raumes aufzugreifen und wohnlich zu interpretieren. Kennzeichnend ist weniger die Einrichtung mit dem typischen Design einer Epoche, sondern die zweckorientierte Architektur mit dem Fokus auf ein Gewerbe und einen funktionalen Baustil. Abhängig vom Baujahr charakterisieren Sichtbeton, massive Holzkonstruktionen, Stahlträger oder nicht verputzte Backsteinmauern das Objekt. Ausgehend von diesen minimalen Vorgaben wird die nicht weiter unterteilte Grundfläche kreativ ausgestaltet, wodurch jede Wohnung dieser Art zum Unikat wird.

Loft Küche
@ 2mmedia / fotolia.com

Interpretieren Sie Ihre eigene Version

Faszinierend ist demnach, dass sich das Loft keinen Regeln oder Grenzen einer herkömmlichen Einrichtungslinie unterwirft. Prinzipiell ist alles erlaubt, was dem persönlichen Geschmack entspricht. Dennoch haben sich gewisse Elemente herausgebildet, die sich aus der gewerblichen Architektur ergeben und für das Wohnambiente typisch sind. Wer sich im Industrial-Stil einrichten möchte, greift diese prägenden Details gezielt auf.

Verschiedene Lebenswelten einrichten

Wer ein originäres Gewerbeobjekt an Land zieht, bekommt die baulichen Besonderheiten auf dem Silbertablett serviert. Wenn ein Wohnobjekt umgestaltet wird, können Wände und Säulen mit grobem Putz oder Naturstein den Industrial-Style aufgreifen. Die räumliche Weite lässt sich bei Bedarf durch Spiegelflächen simulieren, die sich neben oder gegenüber von Fenstern befinden. Für die wohnliche Akzentuierung eignet sich in Industriebauten eine Bodengestaltung mit glanzvollem Parkett oder dunklen Holzdielen. Dem entgegen ist ein weißer oder grauer Bodenbelag mit industriellem Touch interessant, um entkernten Wohnhäusern die gewünschte Aura zu verleihen.

Loft Wohnbereich
@ XtravaganT / fotolia.com

Jedes Loft wird von Details geprägt

Die größte Herausforderung ist bei Einraum-Wohnungen mit stattlichen Dimensionen, die Fläche atmosphärisch zu unterteilen und in einigen Bereichen die Privatsphäre zu gewähren. Zu den beliebten Konzepten für den Schlafraum gehören die Integration einer Galerie als separate Ebene, große Pflanzen für die optische Unterteilung oder Paravents als Sichtschutz. Teppiche sind ein ideales Stilmittel, um das Ambiente passend zum Lebensbereich zu akzentuieren. So kann ein orientalischer Kilim die Sofaecke abrunden, ein kuscheliger Flokati das Bett umranden und eine moderne Auslegeware im knalligen Farbton die Dinner-Tafel hervorheben. Auch bauliche Details mit typischen Assoziationen eignen sich für die differenzierte Raumgestaltung. Gelungene Beispiele sind ein Tresen mit Barhockern zur Abgrenzung der Küche, ein Kamin im gemütlichen Wohnbereich und eine Wandgestaltung mit Tafelfarbe, die im Umfeld des Arbeitsplatzes fürs Brainstorming genutzt wird.

Flexibilität dank professioneller Lichtinszenierung

Wer ein Loft einrichten möchte, darf die Bedeutung der Lichtgestaltung nicht unterschätzen. Das System sollte so installiert sein, dass sich die Wohnbereiche unabhängig voneinander erhellen oder abdunkeln lassen. Durch die technische Konzeption der Lampen und die Intensität der eingesetzten Leuchtmittel können Sie die gezielte, diffuse oder indirekte Lichtwirkung variieren und situationsbedingt die ersehnte Atmosphäre erzielen.

Loft Leuchten
@ galaganov / fotolia.com

Die richtigen Loft-Leuchten

Design-Leuchten, die an Scheinwerfer im Filmstudio oder Leuchtstoffröhren in Werkshallen erinnern, unterstreichen den Industrial-Style. Eine ähnliche Wirkung geht von Einbaustrahlern in der Zimmerdecke und im Fußboden, die niedrige Räume höher erscheinen lassen. Die Ästhetik der Beleuchtung eignet sich aber auch wunderbar, um den sachlichen Charakter von Gewerberäumen zu kontrastieren. Stehleuchten im Vintage-Look setzen behagliche Akzente in der Wohnlounge, während ein Kronleuchter das Dinner exquisit signiert und extravagante Tischleuchten mit den visionären Ideen im Atelier harmonieren.

Wenige Möbel mit imposanter Aura

Kleinmöbel oder winzige Dekorationsartikel würden sich in einer Werkshalle verlieren. Dementsprechend typisch sind für den Einrichtungsstil große Möbel, die mit ihrer klaren Linie der industriellen Ausrichtung treu bleiben. Alternativ empfehlen sich auffällige Designideen, die dem Raum eine persönliche Note verleihen. Moderne Wohnideen dürfen dabei gerne auf verspielte Vintage-Möbel, ein wuchtiges Chesterfield-Sofa und Antiquitäten aus dem industriellen Segment treffen. Spannend wirken unkonventionelle Ensembles, bei denen zum Beispiel eine alte Werkbank als Esstisch genutzt und mit barocken Stühlen kombiniert wird. Wenn eine beeindruckende Fläche bestückt wird, sollte mit unterschiedlich hohem Interieur das Setting aufgelockert werden. Wenn der Stil auf eine herkömmliche Wohnung übertragen wird, können Sie niedriges Mobiliar wie ein Futon oder Lowboard bevorzugen. So wirkt der Raum höher und großzügiger.

Loft Einrichtung
@ 2mmedia / fotolia.com

Gestalten Sie Ihr Loft mit einem Leitgedanken

Damit der markante Stil-Mix nicht in einem chaotischen Nebeneinander mündet, ist ein roter Faden bei allen Wohnideen wichtig. Hilfreich ist ein schlüssiges Farbschema oder ein materieller Schwerpunkt, dem sich alle Elemente bei der Raumgestaltung unterordnen. Außerdem können sich die kontrastierenden Einrichtungsobjekte einem ästhetischen oder thematischen Genre verpflichten. Vielleicht fusioniert das Arbeitermilieu mit feudalen Lebenswelten, indem Kristallleuchter, Spiegel mit goldener Einfassung und das gemalte Porträt eines Adligen die puristische Einrichtung ergänzen. Alternativ können alte Fässer, Transportkisten, historische Fotografien und ein Schreibtisch im Kolonialstil an den Überseehandel erinnern.

In jeder Hinsicht bietet die luftige und weitläufige Wohnwelt im Loftstil für den individuellen Lifestyle viel Freiraum. Genau dieser Aspekt begeistert in einer Gegenwart, bei der private und berufliche Sphären durch den Trend zum Home-Office verschmelzen.