Startseite | Landhaus-Restaurationen | Schrank verschönern
© Francesco Scatena – stock.adobe.com

Schrank verschönern

« Kreative Ideen für Schränke in neuer Pracht »

Kleine Antiquitäten sind für die nostalgische Signatur beliebt. Alte Schränke erobern seltener das Herz. Sie wirken oft wuchtig, bieder oder spröde. Das scheint hinderlich, weil die Möbel mit ihren großen Fronten das Flair prägen. Es lohnt sich aber, das Interesse auf die Mauerblümchen im Kleinanzeigenteil zu richten. Sie lassen sich in Prachtstücke verwandeln, die dem Landhausstil eine individuelle Note verleihen.

Industrial Style im Landhaus

Spinde übernehmen die Aufgaben der Kommoden im Wohnzimmer. Eine Werkbank im Shabby Look wird als Esstisch genutzt. Einrichtungsideen mit industriellem Touch sind angesagt. Die Grenze zwischen Arbeitsmilieu und privaten Gefilden wird durchbrochen. Gebrauchsobjekte offenbaren ihre verborgene Schönheit. Sie bedauern vielleicht, dass der Trend nur zum urbanen Loft passt. Schieben Sie diesen Gedanken beiseite. Der gestalterische Ansatz harmoniert mit dem Landhausstil, wenn Sie etwas Mut bei der Möbelrestauration beweisen.

Schränke aufwerten oder lieber Shabby lassen?
© Svitlana Belinska – stock.adobe.com

Auf dem Fußboden reihen sich die Schuhe aneinander. Die Garderobenhaken sind mit Jacken ausgelastet. Accessoires stapeln sich auf der Hutablage. Der Flur wirkt durch das Sammelsurium unharmonisch. Regelmäßige Aufräumaktionen ändern daran nichts. Angeln Sie sich einen ausgemusterten Metallspind mit mehreren Türen. Die Werksausstattung wurde dafür konzipiert, platzsparend viel Stauraum zu schaffen. Wird jedem Familienmitglied eine Sektion zugewiesen, erledigen sich außerdem gängige Diskussionen.

Borma Holzwachs Lasur - farblos

Die pragmatische Aura verfliegt umgehend, wenn Sie mit Hammerschlagfarbe im Messington den Schrank verschönern. Die Lackierung überzeugt mit ihrem warmen Farbton und erinnert ans traditionelle Handwerk. Daran knüpfen nicht nur die Kleiderhaken aus Messing an, die für Gäste reserviert sind. Das Metall taucht bei der Siemenslampe erneut auf. Sie signiert treffend den Industriestil der Möbel, weil sie für Werksgebäude entworfen wurde. Der Designklassiker von Peter Behrens passt wegen seiner organischen Form gleichzeitig zum Landhausambiente. Für den natürlichen Akzent ergänzen Sie Grünpflanzen in antiken Messingtöpfen. Schon ist der Besucher überrascht, wie behaglich die unkonventionelle Flurgestaltung wirkt.

Haltestange mit Haken Messing Patiniert

Traditionelle Funktionsmöbel für die Küche

Einige pfiffige Designideen sind in Vergessenheit geraten. Hierzu zählen Eierschränke und Brotschränke. Die Namen verraten, dass die Holzmöbel für Lebensmittel gedacht waren. Beim Entwurf verzichtete man aufs Verschönern. Die Zweckmäßigkeit stand im Vordergrund. Zum geradlinig geformten Korpus gesellten sich Schranktüren mit Drahtgitter. Die minimalistische Ästhetik ist ebenso bemerkenswert wie das hochfunktionale Konzept. Denn es erlaubt, Zutaten geschützt und luftig zugleich aufzubewahren.

   Griff messing patiniert                     Griff messing patiniert

Früher entschied man sich meist, den Küchenschrank farbig zu lackieren. Wird die Beschichtung entfernt, kommt schönes Massivholz zum Vorschein. Halten Sie am naturbelassenen Material fest. Effektvoll kontrastiert es die moderne Küchenzeile und trägt zur Gemütlichkeit bei. Farbloses Wachs ist ideal, um den Küchenschrank zu verschönern. Denn die Versiegelung schützt die Oberflächen und feuert die Maserung an. Schnörkellose Eisengriffe vollenden die rustikale Möbelrestauration. Es wirkt stimmig, wenn ein weiteres Objekt mit Nostalgie-Faktor bei der Kücheneinrichtung auftaucht. Antike Untergestelle für Nähmaschinen sind oft eine Augenweide, weil sie aufwendig geschmiedet wurden. In Kombination mit einer Glasplatte wird daraus ein ausgefallener Küchentisch.

Borma Liming Wax

Neuer Look für Omas Eichenschrank

Der voluminöse Schrank schöpft die gesamte Zimmerbreite aus. Durchweg präsentiert sich das lasierte Holz im düsteren Braun. Die Atmosphäre erscheint eher altbacken als einladend. Sie haben jetzt gewiss einen Wohnzimmerschrank aus rustikaler Eiche vor Augen. Er war über viele Jahrzehnte hinweg populär. Heute gibt es dafür wenige Interessenten. Wer das Erbstück abholt, erhält es manchmal kostenlos. Fantasievolle Heimwerker reiben sich die Hände und nehmen das Angebot dankend an.

19© djtaylor – stock.adobe.com

Die massive Fertigung aus Eiche erscheint edel. Das grundlegende Design entspricht dem modernen Landhausstil. Es sind kaum kreative Ideen notwendig, um den Schrank zu verschönern. Dem gegenwärtigen Geschmack widersprechen nur die Wuchtigkeit und die Veredelungstechnik. Ein Detail übersehen Laien schnell: Die Holzmöbel setzen sich aus mehreren Bauteilen zusammen. Solo ähneln die Unterschränke den Lowboards, die zu den beliebten Wohntrends gehören. Zu den unvergänglichen Klassikern zählt die integrierte Vitrine. Vor allem die geschlossenen Hochschränke beschweren das Ambiente. Separieren Sie die niedrigen Sideboards und die Glasvitrine von der Wohnwand. Diese Komponenten lassen sich leicht in zeitgemäße Holzmöbel verwandeln. Wer handwerklich geschickt ist, arbeitet weitere Bestandteile um. Die Oberschränke eignen sich beispielsweise für offene Regale.

Griff messing patiniert

Alle Flächen werden im ersten Schritt abgeschliffen. Danach begutachten Sie das Naturholz. Wenn es fad anmutet, intensivieren Sie die Farbe mit einer hellen Spiritusbeize. Abschließend verschönern Sie die Oberflächen mit einem weiß pigmentierten Holzwachs. Das hellt die Möbel nicht nur zusätzlich auf. Sie erhalten ein antikes Charisma. Diesen Aspekt forcieren Sie geschickt mit Messingbeschlägen, die dezent verziert sind. Aufmerksamen Gästen entgeht der ästhetische Einklang beim Interieur nicht. Kaum jemand wird den Grund vermuten: Sie haben die schicke Raumausstattung aus einem altmodischen Wohnzimmerschrank gezaubert.

Improvisieren wie im sonnigen Süden

In Südeuropa geht man das Leben unkompliziert an. Betagtes Mobiliar, ausrangierte Haushaltswaren und leere Konservenbüchsen haben dort etwas gemeinsam: Sie erhalten im Garten eine zweite Chance. Lassen Sie sich davon inspirieren. Der Buffetschrank bietet verglaste Stammplätze fürs Geschirr, geschlossenen Stauraum und eine Abstellfläche. Dieser Mix ist nicht nur in der Wohnung vorteilhaft. Auf der Terrasse topfen Sie die Pflanzen um. Es sammeln sich Utensilien an, die nur draußen genutzt werden. Wird beim Relaxen im Freien ein Glas benötigt, möchten Sie nicht jedes Mal in die Küche laufen. Ein altes Küchenbuffet wird allen Bedürfnissen gerecht.

Gehen Sie die Gestaltung der Sitzecke mediterran an, indem Sie einen alten Schrank verschönern.

Schleifen Sie das Fundstück ab, bevor Sie es mit einer hellblauen Pastellbeize streichen. Für den Shabby Look werden einige Ecken und Kanten in Weiß gebeizt. Eine farblose Lasur gesellt sich hinzu, damit der Schrank wetterbeständig ist. Ähnlich verschönern Sie zwei nostalgische Fensterläden im Landhausstil. Diese werden im größeren Abstand an die Terrassenwand montiert. Im Zwischenraum deuten Sie einen Fensterrahmen an, der mit azurblauer Tafelfarbe ausgefüllt wird. Damit lackieren Sie außerdem die Arbeitsfläche des Holzschranks. Dadurch ergibt sich nicht nur eine weitere Parallele zur Wandgestaltung. Bei Pflanzarbeiten entstehen auf der Möbelfläche keine Gebrauchsspuren, weil der Effektlack kratzfest ist.

Gartenbank mit Armlehne (Verno, 3 Personen)

Die Tafel an der Wand nutzen die Kids gerne, um paradiesische Landschaften zu malen. So freuen Sie sich stetig über eine neue Aussicht. Gartenmöbel aus naturbelassenem Hartholz passen fabelhaft zum südländischen Flair. Runden Sie die kreative Terrassengestaltung mit Windlichtern ab, die Sie aus leeren Konservendosen basteln. Dann gleicht der lauschige Abend in Ihrer Sitzecke einem Kurzurlaub auf der griechischen Insel.