Startseite | Landhaus-Leuchten | Tischleuchten im Landhausstil

Tischleuchten im Landhausstil

« Leuchtakzente für den Schreibtisch »

Landhausleuchten beantworten nicht nur den praktischen Wunsch nach Helligkeit. Sie bereichern ebenso die Raumgestaltung mit ihrem ansprechenden Stil. Bei Tischlampen ist die stimmige Ästhetik besonders wichtig. Sie befindet sich in vielen Situationen auf Augenhöhe und avanciert von selbst zum Blickfang. Diese Aufmerksamkeit können Sie gekonnt nutzen, um beispielsweise die moderne Einrichtung im Büro effektvoll zu kontrastieren.

Traditionelle Eleganz fürs stilvolle Büro

Messing freute sich zur Zeit der Elektrifizierung über einen exzellenten Ruf. Gleiches galt für mundgeblasene Glasarbeiten. Es bot sich deshalb an, beide Materialien für die Herstellung von Lampen zu verwenden.

Tischleuchte V2-25eb Schirmfarbe elfenbein

Klassisch wirken Designideen, deren goldfarbener Messingfuß an einen prachtvollen Kerzenhalter erinnert. Ein trichterförmiger Glasschirm im Elfenbeinton rundet die Leuchte nicht nur harmonisch ab. Er lenkt das Licht gezielt nach unten, um die Arbeitsfläche zu erhellen.

tischleuchte-q6-11op

Sowohl elegant als auch verspielt erscheinen schwungvoll gestaltete Tischlampen im Landhausstil, deren Schirm einem Blütenkelch ähneln. Derartige Details mit Bezügen zur Natur waren im Jugendstil beliebt und lockern das Design geschmackvoll auf.

tischleuchte-q10-71op

Wenn Sie sich im Arbeitszimmer mit Möbeln aus Massivholz zum gediegenen Landhaus bekennen, sind Messinglampen die treffende Wahl. Sie runden die Raumgestaltung ansprechend ab.

tischleuchte-v16-98op

Die vertraute Ästhetik der Landhausleuchten, die etwas vornehm erscheinen, lässt außerdem einen Rückschluss auf Ihren Charakter zu. Viele Besucher vermuten angesichts der Tischlampen im Landhausstil spontan, dass Ihnen traditionelle Werte wie Qualität oder Verlässlichkeit am Herzen liegen.

Symbole des Erfolgs aus den Goldenen Zwanzigern

Wenn Sie am Schreibtisch sitzen, möchten Sie nicht nur stupide Erledigungen abwickeln. Gewiss ist Ihnen daran gelegen, erfolgreich zu sein. Dazu passen Landhausleuchten wunderbar, die zu den Ikonen der Designgeschichte zählen.

tischleuchte-og9-17gr

Ein amerikanischer Designer erkannte sogleich die Bedeutung der Elektrifizierung und entwarf Tischlampen. Kennzeichnend waren der Messingfuß und der halbrunde Leuchtenschirm, der eine weiße Innenseite und eine grüne Außenseite hatte. Dadurch erhellten die Lampen den Arbeitsplatz effektiv, während die Umgebung nur von einem gedämpften Licht erfasst wurde. Das Designkonzept war ideal für die punktuelle Beleuchtung in Bibliotheken, Büroräumen und Banken.

baenkerleuchte-w2-gestell-berliner-messing

Die sogenannte Bankierslampe eroberte deshalb nach der Patentanmeldung im Jahr 1907 zügig die öffentlichen Einrichtungen und glich in den 1920er Jahren einem Statussymbol, das die Geschäftstüchtigkeit unterstrich.

tischleuchte-z3-125-antik

Zu den stilistischen Erfolgsgeschichten zählt auch die Pilzleuchte, die ähnlich verbreitet war wie die Bankerslampe. Typisch für das Modell sind der kuppelförmige Schirm und der stabile Metallfuß.

Während des Jugendstils und im Art déco waren edle Ausführungen der Landhausleuchten mit Verzierungen nicht selten. Aus diesen Klassikern entwickelten Carl Jakob Jucker und Wilhelm Wagenfeld die legendären Bauhaus-Leuchten, die sich deutlich schlichter präsentierten. Beide Tischlampen punkten nicht nur mit ihrem nostalgischen Look. Sie zählen zu den begehrten Landhausleuchten, weil sie mit vielen positiven Assoziationen verknüpft sind.

tischleuchte-frankfurt-kollektion-ebolicht

Das Produktdesign überzeugt zeitlos und bescherte den Urhebern einen außerordentlichen Erfolg. Es erinnert zudem an eine Ära, in der viele Unternehmer den zeitgenössischen Innovationen offen begegneten und dafür mit dem gesellschaftlichen Aufstieg belohnt wurden.

tischleuchte-fulda-kollektion-ebolicht

Nicht zuletzt ist der Link zur optimistischen Atmosphäre der Goldenen Zwanziger inspirierend. Deshalb ergänzen die symbolträchtigen Tischlampen nicht nur den Landhausstil sehr treffend. Sie sind ein Bekenntnis zur aufstrebenden Lebensphilosophie, das jede Büroeinrichtung aufwertet.

Bemerkenswerte Klassiker des Industriedesigns

Ein ehrgeiziges Ziel hatte auch George Carwardine vor Augen. Der Industriedesigner tüftelte an einer Tischlampe für die Arbeitswelt, die sich enorm flexibel den Bedürfnissen anpasst. Dass er sich zuvor als Spezialist der Entwicklung von Stoßdämpfern widmete, ist kaum zu übersehen. Denn Federn übernehmen nicht nur eine Schlüsselrolle bei der funktionalen Konzeption seiner Lampen. Sie prägen das optische Design, das auffallend pragmatisch und bis heute wegweisend für viele Büroleuchten ist.

Original 1227 Tischleuchte

Das Modell Original 1227 der sogenannten Anglepoise Leuchten wurde erstmals 1935 vorgestellt und orientiert sich ästhetisch am Art déco. Im Vergleich zu dieser frühen Version wirkt die Type 75 geradezu zierlich. Sie wurde in den 1950ern entworfen.

typ75-tischleuchte

Zunächst eroberten die praktischen Tischleuchten die Bürowelt. Später tauchten sie auf den Schreibtischen von Schriftstellern auf, die von ihrem unkonventionellen Look begeistert waren. Inzwischen zählt die Anglepoise zu den beliebten Landhausleuchten überhaupt. Attraktiv ist die Mixtur aus langer Tradition und nüchternem Industriedesign. Dadurch sorgen die Klassiker für eine Prise Nostalgie und wirken dennoch sehr modern. Die sachliche Ästhetik harmoniert vortrefflich mit dem Flair am Arbeitsplatz, während die ausgeklügelte Funktionalität noch immer den Nutzer verblüfft.

Unzählige Bauteile tragen dazu bei, dass die Schreibtischleuchte so beweglich ist wie ein menschlicher Arm und sich äußerst präzise ausrichten lässt.

Attraktive Symbiose aus Tradition und Moderne

Die außergewöhnlichen Modelle von Carwardine sind bereits ideal, um mit unkonventionellen Tischlampen den Landhausstil zu kontrastieren. Bei einigen Einrichtungsideen bieten sich noch deutlichere Gegensätze an.

Antike Sekretäre imponieren nicht nur mit ihrer prächtigen Gestaltung. Der Gedanke an die vielen Personen, die das Möbelstück für ihre motivierte Arbeit nutzten, ist inspirierend. Es gibt demnach gute Gründe dafür, bei der Büroeinrichtung eine derartige Antiquität in den Mittelpunkt zu rücken.

jaques-sekretaer-schrank-weiss

Gesellen sich nostalgische Landhausleuchten hinzu, wirkt die Raumgestaltung eventuell zu bieder. Dementgegen macht es sich schick, wenn Sie mit minimalistischen Tischlampen den Landhausstil relativieren. Denn Sie räumen den Meisterleistungen des historischen Handwerks ebenso einem Platz ein wie der fortschrittlichen LED-Technik, die auf die Zukunft des Lichtdesigns verweist.