Startseite | Landhaus-Restaurationen | Antike Küchengriffe
© Crin / Fotolia.com

Antike Küchengriffe

« Alte Küchenschränke stilvoll restaurieren »

Viele Buffets und Einbauschränke für die Küche wurden früher mit Liebe zum Detail aus sehr soliden Werkstoffen hergestellt. Die Restauration des betagten Mobiliars kann deshalb sinnvoller sein als die Investition in eine neue Einrichtung. Zusätzlichen Charme erhält das Handwerksprojekt durch den Aspekt, dass Sie ästhetische Details wie die Oberflächenveredelung und die Küchenbeschläge selbst beeinflussen können. So freuen Sie sich über charaktervolle Unikate, die bestens zum persönlichen Geschmack und Landhausstil in Ihrer Wohnung passen.

Naturbelassenes Holz, Schiefer und Küchengriffe aus Eisen für urige Einrichtungsideen

Bevor Sie sich über ästhetische Finessen wie antike Beschläge Gedanken machen, stehen grundlegende Arbeitsschritte an. Die alltägliche Nutzung bringt es mit sich, dass auf den Möbeln Fette und anderer Schmutz haften.

Stahlwolle als Schleifmittel

Das Abschleifen sämtlicher Oberflächen muss demnach ebenso gründlich ausfallen wie das anschließende Entfernen des Schleifstaubs. Falls Sie alte Lackschichten entfernen möchten, kann die Verwendung von möglichst sanften Lösungsmitteln sinnvoll sein. Nicht selten werden Sie für diese Mühe mit wunderschön gemaserten Massivhölzern belohnt, die beim Aufbereiten der Flächen zum Vorschein kommen.

Oberflaechenschutz mit Holzoel

Wer sich eine Küche im Landhausstil mit natürlichem Charisma wünscht, entscheidet sich für eine transparente Versiegelung mit Klarlack. Soweit im Alltag einige Pflegetipps beachtet werden, spricht auch nichts gegen einen traditionellen Oberflächenschutz mit Holzöl. Zu der ausdrucksstarken Maserung von Massivholz passen Möbelbeschläge wunderbar, die einen rustikalen Touch verleihen.

Tuergriff aus massivem Eisen antik patiniert Buegelgriff schwer rustikal

In frühen Epochen wurden Küchengriffe zum Beispiel aus Eisen geschmiedet, die eher robust als dekorativ ausfielen. Derartige Beschläge mit einer antiken Patina erwecken den Eindruck, dass sich die Familie seit Generationen am gemütlichen Küchentisch über die leckeren Mahlzeiten freut.

Tuergriff aus massivem Eisen antik patiniert Buegelgriff schlicht rustikal

Ergänzen Sie eine Arbeitsplatte aus Schiefer und veredeln eine Schranktür mit Tafellack, auf der Sie beim Kochen die Zutaten eines Rezepts notieren können. Authentisch runden Sie das urige Küchendesign ab, wenn Sie an ausgewählten Stellen mit Schablonen florale Brandmalereien aufbringen.

Klassischer Landhausstil mit gastlichem Flair

Für die antike Küche bietet sich ebenso an, traditionelle Gemütlichkeit mit einer klassischen Eleganz zu verbinden. Wenn Sie die Holzflächen mit weißer Beize behandeln und eventuell für den Schutz eine durchsichtige Lackschicht ergänzen, ergibt sich ein angenehm frisches Raumklima. Gleichzeitig bleibt aber die warme Aura der Holzmaserung erhalten.

Weisse Beize

Bei der Gestaltung der Arbeitsfläche können Sie mit Kupfer liebäugeln. Das Material punktet nicht nur mit seinen antibakteriellen Eigenschaften und lässt sich leicht reinigen. Es zählt zu den topaktuellen Einrichtungstrends und hat als Werkstoff eine lange Tradition. Mit diesem historischen Aspekt und dem rötlichen Kupferton harmonieren antike Küchengriffe fabelhaft, die nach authentischen Vorlagen aus massivem Messing gefertigt und rostig patiniert werden.

Holzschutzwachs wasserfest

Wenn Sie die Küche im Landhausstil außergewöhnlich akzentuieren möchten, stöbern Sie auf dem Antikmarkt nach alten Kupferreliefen. Diese Bilder widmen sich häufig kulinarischen Themen und waren einst für die Dekoration gediegener Gasthäuser sehr beliebt. Mit den Fundstücken können Sie beispielsweise einzelne Schrankfronten aufwerten. Alternativ platzieren Sie die Deko im Umfeld des Esstischs, um die Ästhetik der Küchenzeile gekonnt bei der Raumgestaltung aufzugreifen.

Mediterrane Brise für Ihren kulinarischen Treffpunkt

Durch das geschickte Kombinieren typischer Werkstoffe, kreativer Handwerkstechniken und dekorativer Küchenbeschläge bei der Möbelrestauration können Sie dem gesamten Raum ein neues Ambiente verleihen. Versetzen Sie türkisblauen Lack stellenweise mit weißen oder grauen Nuancen und sorgen Sie bewusst für Unregelmäßigkeiten beim Auftragen. So ahmen Sie Gebrauchsspuren nach und das Mobiliar mutet nostalgisch an. Gleichzeitig frischt die kräftige Farbe das Flair auf, die Ihre Küche im Landhausstil mediterran akzentuiert.

Buegelgriff aus massivem Messing matt vernickelt mit schwarzem Griffstueck

Damit die Schrankfronten sowohl traditionell als auch verspielt erscheinen, wählen Sie antike Küchengriffe mit filigranen Verzierungen aus. Interessant sind Modelle aus bewährten Werkstoffen wie Messing, das jedoch in der goldig glänzenden Variante zu glamourös ausfallen würde. Besser harmonieren antike Beschläge aus einer silbrigen Legierung mit dem südländischen Shabby-Chic.

Grosser Esstisch aus Pinienholz

Passend zum Farbton der Küchengriffe wählen Sie eine Arbeitsplatte aus grau meliertem Marmor, die in vielen italienischen Regionen für die Küchenausstattung typisch ist. Nun fehlen lediglich ein großer Esstisch aus Pinienholz und duftende Kräuter. Schon kommen bei den Mahlzeiten Urlaubsgefühle auf.

Restaurierte Küchenmöbel mit amerikanischem Vintage-Look

Nicht jede robust verarbeitete Einbauküche ist durchweg aus Massivholz gefertigt. Schon früh kamen furnierte und beschichtete Kollektionen auf, die sich leicht pflegen lassen. Obwohl das Abschleifen der Möbelflächen nicht zur Diskussion steht, lässt sich das Interieur restaurieren. Peppen Sie die Fronten mit hochglänzenden Klebefolien im feurigen Rot auf. Dazu gesellt sich eine Granitplatte im glanzvollen Schwarz für den fulminanten Kontrast. Nun benötigen Sie antike Küchengriffe, die an die Art Déco-Ära erinnern. Hierfür können Sie unter anderem geprägte Muschelgriffe ins Auge fassen. Authentisch für die Epoche sind auch kontrastreiche Küchenbeschläge mit schwarzem Ebenholz und poliertem Metall.

Massiver Muschelgriff aus altverzinntem Messing

Dass das Designkonzept an die Einrichtung des klassischen American Diners erinnert, liegt auf der Hand. Da die Schnellrestaurants aufgrund der zunehmenden Motorisierung in den 1920ern und 1930ern ihren Siegeszug antraten, ist die Melange aus modernem Ambiente und nostalgischen Art Déco-Elementen typisch. Wenn Sie den Vintage-Style der Schränke mit einer kultigen Diner-Sitzgruppe abrunden, freuen Sie sich über eine unkonventionelle Küche.

Die wenigen Beispiele zeigen, dass für den aufgefrischten Eindruck meist eine pfiffige Designidee, etwas Farbe und ausgefallene Beschläge genügen.

So sparen Sie sich nicht nur die Ausgaben für eine neue Küchenausstattung. Die Einrichtung punktet mit ihrem individuellen Charme, der Ihnen bei der alltäglichen Nutzung ein Lächeln ins Gesicht zaubert.