Startseite | Landhaus-Restaurationen | Beschläge für alte Schränke
alter Schrank mit Beschlägen
© dcw25 - stock.adobe.com

Beschläge für alte Schränke

Antike Möbel stilvoll aufwerten

Versiert gestaltete ein Tischler das Objekt. Seit über einhundert Jahren bereitet es seinen Besitzern Freude. Die lange Vita spricht nicht nur dafür, die alten Schränke zu erhalten. Sie haben sich nach der Möbelrestauration neue antike Beschläge und Zierrosetten verdient. Wer sich einen originalgetreuen Gesamteindruck wünscht, orientiert sich dabei am Stil der Epoche. Alternativ nutzen Sie die schmückende Signatur, um individuelle Vorlieben einfließen zu lassen.

Spielraum für Ihre persönlichen Ideen

Nach dem Auftragseingang entwickelte der Tischlermeister ein Konzept. Er entschied sich nicht nur bewusst für eine formale Konzeption und ein Material. Er wägte ab, ob eine exquisite Furnierarbeit oder rustikales Massivholz angebracht ist. Die Oberflächenveredelung und Möbelbeschläge vollendeten sein Werk. Antike Möbel spiegeln die Trends zur Entstehungszeit wider. Die kreative Handschrift der Manufaktur und die Vorstellungen des Auftraggebers beeinflussten aber das Endergebnis.

Altes Möbel mit Verzierungen und Beschlägen
© romankosolapov – stock.adobe.com

Es ist denkbar, dass die üblichen Beschläge und Zierrosetten der Epoche nicht zum Geschmack des Kunden passten. Dann lag es nahe, das Unikat mit anderem Zubehör auszustatten. Der gestalterische Freiraum lässt sich auf die Gegenwart übertragen, wenn Sie Möbel restaurieren. Nichts spricht beispielsweise gegen Beschläge für alte Schränke, die sich an der vorhergehenden Kunstströmung orientieren. Da ihre Machart zum Zeitpunkt der Fertigung geläufig war, scheint die Verwendung plausibel. Bei wertvollen Antiquitäten ist es sinnvoll, den originären Charakter weitestgehend beizubehalten. Zählt Ihr Fundstück nicht dazu, sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Das gilt für die Restauration der Holzflächen ebenso wie die Möbelgriffe.

Borma Holzwachs Lasur - Antikbraun , für alte Schränke       Spiritusbeize - Kirsch dunkel

Antike Beschläge passend zur Kunstepoche

Sie haben Respekt vor der historischen Handwerkskunst. Es ist Ihnen wichtig, bei der Möbelrestauration die ursprüngliche Aura zu bewahren. Dann empfiehlt es sich, die neue Ausstattung anhand des Originals auszuwählen. Leider besteht diese Möglichkeit nicht immer. Beschläge für alte Schränke wurden zwar vorzugsweise aus robusten Werkstoffen hergestellt. Sie zählen trotzdem zu den Bauteilen, die im Laufe der Zeit oft verlorengingen. In diesem Fall ist der Designstil richtungsweisend, den man im Entstehungszeitraum bevorzugte.

Opulenz prägte den Möbelbau im Rokoko. Das bezog sich auf die Formensprache ebenso wie die dekorativen Extras. Wenn Sie sich darauf beziehen möchten, sind reich verzierte Möbelbeschläge die treffende Wahl. In der Biedermeier-Ära waren nicht nur ovale Messingarbeiten mit dezenter Optik beliebt. Gerne brachte man Schmuckstücke mit plastischen Verzierungen ins Spiel.

Griff, messing, patiniert    Griff messing, patiniert

Zur Gründerzeit umgaben sich betuchte Bürger oft mit einem repräsentativen Interieur, das majestätische Stilrichtungen der Vergangenheit zitierte. Möbelschilder mit prachtvollen Prägungen harmonierten vortrefflich mit den epochalen Präferenzen. Der Jugendstil wird bis heute für die gelungene Melange aus eleganten Formen und floralen Akzenten geschätzt. Favorisiert wurden eckige Messingbeschläge mit diskretem Dekor. Gleiches gilt für Griffe, deren Formgebung an eine Muschel erinnerte. Sie sind außerdem typisch für alte Schränke, die sich der nachfolgenden Art déco zuordnen lassen.

Authentisches oder respektvolles Finish für antike Landhausmöbel

Die lebendige Maserung verleiht Kommoden und Schränken aus Massivholz ihren Charme. Wie eine bunte Blume frischt die bemalte Truhe das Ambiente auf. Insgesamt gleicht das Mobiliar einem Spiegelbild der urwüchsigen Natur vor der Tür. Wer den gemütlichen Landhausstil liebt, interessiert sich für alte Schränke mit rustikalem Look. Es ist unverkennbar, dass bei der Möbelfertigung die Funktionalität und Langlebigkeit im Vordergrund standen. Manchmal wertete man die zweckmäßige Ausstattung mit aufwendigen Schnitzereien oder prächtigen Messinggriffen auf. Verbreitet waren jedoch eher Möbelbeschläge, die sich dem urigen Designansatz anschlossen. Wählen Sie Bügelgriffe oder Möbelknöpfe aus Eisen, wenn Sie daran festhalten möchten. Das schnörkellose Restaurationszubehör passt wunderbar zum traditionsbewussten Wohnstil mit anheimelndem Flair.

alte Küchenschränke mit Beschlägen
© jenyateua – stock.adobe.com

Die Existenz der betagten Fundstücke bezeugt nicht nur, dass sie über viele Generationen hinweg gehegt und gepflegt wurden. Sie verdeutlicht das Know-how des Möbelbauers. Das legt nahe, bei der Restauration seine Hochachtung für die meisterhafte Leistung auszudrücken. Das gelingt Ihnen, wenn Sie kunstvolle Beschläge für alte Schränke auswählen. Diese Ehre haben sich die Möbel nicht nur wegen der langen Historie verdient. Handgefertigte Einrichtungsobjekte zählen inzwischen zur exklusiven Wohnungsausstattung, bei denen edle Dekorationen angemessen wirken.

Tipps für die harmonische Möbelgestaltung, insbesondere für Schränke

Das angestrebte Resultat steht oft nicht fest, wenn Sie Möbel restaurieren. Das gilt insbesondere für stark beanspruchte Schnäppchen. Sie offenbaren ihren Wert häufig erst nach dem Holzschliff und der Veredelung. Es ist deshalb ratsam, die Möbelschläge abschließend auszusuchen. Denn sie sind ein Stilelement, das den Gesamteindruck stimmig signiert oder effektvoll kontrastiert.

antike Kommode mit Schubladen
© thegiffary – stock.adobe.com

Bewerten Sie nicht nur, ob die Ästhetik der aufgespürten Accessoires zu Ihrer Gestaltungsidee passt. Stellen Sie sich das Ergebnis nach der Montage vor. Eine große Kommode wird zum Beispiel mit zahlreichen Schubladengriffen ausgestattet. Die Wirkweise der Bedienelemente verstärkt sich dadurch. Das kann bei auffällig gestalteten Exemplaren dazu führen, dass alte Schränke überdekoriert erscheinen. Wer eine Holztruhe restauriert, benötigt oftmals nur einen Griff und ein Möbelschild fürs Schlüsselloch. Das spricht für antike Beschläge, die das Interesse auf sich lenken.

Bügelgriff Nickel Glanz - Ebenholz Schwarz      Bügelgriff Eisen patiniert

Auf die Metallarbeiten von Kunstschmieden griffen früher nicht nur die Tischlereien für Schränke, Truhen oder Kommoden zurück. Architekten benötigten ähnliche Beschläge für Fenster oder Türen. Denken Sie an diesen Zusammenhang beim Einrichten. Es wirkt ansprechend, wenn die nostalgischen Möbelbeschläge, Fenstergriffe und Türdrücker auf die gleiche Kunstepoche verweisen.