Startseite | Landhaus-Einrichtungen | Massivholzmöbel im Landhausstil

Massivholzmöbel im Landhausstil

« Welches Holz passt in Ihr Landhaus? »

Natürliche Werkstoffe wirken beim Landhausstil authentisch. Zu den traditionsreichen Materialien, die in den Wäldern nachwachsen, gehört Massivholz. Überzeugend sind jedoch nicht nur die optischen Pluspunkte bei der harmonischen Raumgestaltung. Massivholzmöbel bringen einige praktische Eigenschaften mit, die bei der alltäglichen Nutzung ihre Vorteile entfalten. Jede Holzart zeichnet sich obendrein durch ihre Besonderheiten aus. Deshalb ist die Entscheidung für Eiche, Pinie oder Robinie nicht nur eine Frage des Geschmacks.

Qualitätskriterien für Massivholzmöbel

Bäume werden seit Gedenken als Rohstofflieferant geschätzt, um beispielsweise Gebäude, Schiffe und Möbel zu konstruieren. Abhängig von der Gattung dauert es einige Jahrzehnte oder Jahrhunderte, bis ein Baum geschlagen und in der Tischlerei verarbeitet werden kann. Deshalb ist massives Holz ein wertvolles Material, dessen Optik mit modernen Herstellungsverfahren nachgeahmt wird. Die DIN-Norm 68871 liefert eine genaue Definition für Massivholz. Diese offizielle Regel besagt zum Beispiel, dass Massivholzmöbel bis auf Rückwand und Schubladen nur aus echtem Holz und nicht etwa aus Spanplatten gefertigt sein darf.

Paul Kommode

Gerade Landhausmöbel wie Schränke oder Tische zeichnen sich durch große Flächen aus, die sich nur sehr begrenzt durch das Zuschneiden der gefällten Stämme abdecken lassen. Deshalb werden in Handwerksbetrieben unter anderem Lamellen vorbereitet, die anschließend zu sogenannten Leimholzplatten zusammengefügt werden. Diese Verarbeitungstechnik hat den Vorteil, dass sich die Möglichkeiten beim Design der Möbel im Landhausstil erweitern und dennoch die positiven Eigenschaften von Naturholz erhalten bleiben. Hierzu zählt nicht nur die charismatische Maserung, die das erschaffene Möbelstück aus Massivholz ästhetisch aufwertet. Von Interesse ist der atmungsaktive Charakter von Holz, wodurch die massiven Möbel zu einem gesunden Raumklima beitragen.

Oberflächenveredelung passend zum individuellen Landhausstil

Bibliothek "Washington" | weißMassivholzmöbel distanzieren sich meist von schnelllebigen Trends und werten die Wohnwelt langfristig auf. Dementsprechend begrüßenswert ist die solide Verarbeitung, die die Nutzung über Generationen ermöglicht.

Deshalb harmonieren massive Holzmöbel wunderbar mit einer Lebensauffassung, bei der auf einen bedachten Umgang mit den natürlichen Ressourcen und ein nachhaltiges Konsumverhalten Wert gelegt wird.

Da sich die Oberflächen im Gegensatz zu furnierten Einrichtungslinien unkompliziert pflegen und etwa durch Schleifen bei Bedarf auffrischen lassen, bleibt der hochwertige Charakter des Interieurs stets erhalten.

Die Bibliothek Washington ist beispielsweise in einer grau lasierten Variante aus Eichenholz erhältlich. Da die schützende Oberflächenversiegelung transparent ist und den Werkstoff nur leicht tönt, kommt die Maserung besonders gut zur Geltung. Wer sich ein gemütliches Flair wünscht und sehr naturverbunden ist, wird diese Massivholzmöbel im Landhausstil bevorzugen.

Bibliothek "Washington" | Eiche-grau

Der Charme von Walnuss

Viele Antiquitäten mit klassischer Eleganz wurden einst aus Walnuss gefertigt. Daran knüpfen dunkle Bücherschränke im Landhausstil an, die sich gut mit historischen Zeitzeugnissen kombinieren lassen.

WASHINGTON 3er - braun walnut

Ebenso gerne im Landhausstil gesehen: Pinienholz

Da Nussholz heutzutage rar und kostbar ist, wird häufig auf Pinienholz zurückgegriffen. Dieser Werkstoff ist dafür bekannt, dass er Lasuren gut annimmt und sich für das Imitieren der typischen Farben und Strukturen anderer Hölzer eignet. Mit einer deckenden weißen Lackierung wirkt das identische Möbeldesign deutlich frischer und jünger, ohne dass die Wertigkeit des Naturmaterials beeinträchtigt wird.

Massivholz und seine Eigenschaften

Die typische Struktur von Eiche, Pinie oder Kiefer wirkt sich auf das ästhetische Design der Holzmöbel aus. Allerdings ist die Optik nur ein Aspekt, der die Entscheidung für einen Werkstoff beeinflusst. Einige Harthölzer sind zum Beispiel außerordentlich robust, fallen aufgrund der hohen Dichte aber sehr schwer aus. Da sich Massivholzmöbel aus diesen Materialien kaum bewegen lassen, relativieren viele Hersteller inzwischen durch kombinierten Fertigungsweisen das Gewicht. Massive Pinie ist durchaus für die langfristige Nutzung gewappnet, jedoch vergleichsweise leicht. Deshalb eignet sich das mediterrane Massivholz wunderbar für das tragfähige Untergestell eines Esstisches. Für die Tischplatte, die im Alltag stark beansprucht wird, ist hingegen Eiche weitaus besser geeignet. Durch die bemerkenswerte Härte und Robustheit stellen sich nicht so schnell Kerben oder Dellen bei den Massivholzmöbeln ein. So ist das zweifarbige Design bei dem Tisch Sophie nicht nur optisch sehr ansprechend. Durch den gezielten Materialeinsatz wird auch die Funktionalität des Möbelstücks optimiert.

SOPHIE Tisch Esstisch Eiche

Anforderungen an Gartenmöbel aus Massivholz im Landhausstil

Vor allem in den mitteleuropäischen Gefilden werden Gartenmöbel im Landhausstil mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Sonnige Abschnitte prägen die wechselhafte Witterung ebenso wie starke Regengüsse oder ausgeprägte Kälte. Für all diese Einflüsse müssen Massivholzmöbel gewappnet sein, die Sie das Jahr hindurch im Außenbereich nutzen möchten. Robinie gehört zu den Werkstoffen, die diese wetterbeständigen Eigenschaften mitbringen. Der mitteleuropäische Laubbaum liefert einen enorm festen Werkstoff, der zugleich viele Harze und ätherische Öle enthält. Dadurch ergibt sich einerseits eine natürliche Imprägnierung, die vor Witterungseinflüssen schützt. Andererseits meiden Schädlinge dieses Naturmaterial. So überzeugend wie die praktischen Charakteristiken ist der goldgelbe bis rötliche Ton, der sich nach der Trocknung ergibt. In vieler Hinsicht können Massivholzmöbel aus Robinie mit Kollektionen aus Teakholz mithalten. Da es unter anderem in Polen große Bestände des Laubbaumes gibt, fällt die Klimabilanz bei den natürlichen Rohstoff aber besser aus als bei dem Tropenholz.

Gartenbank mit Armlehne (Verno, 3 Personen)

Überraschend vielseitig – Massivholzmöbel im Landhausstil

Die Ästhetik, die unkomplizierte Pflege und die Funktionalität sprechen dafür, sich für massive Holzmöbel im Landhaus zu entscheiden. Da durch die Holzmaserung und die Oberflächenveredelung das Design vielfältig akzentuiert werden kann, harmoniert das Naturmaterial obendrein mit verschiedenen Einrichtungsstilen. Deshalb finden sich in der Regel immer Massivholzmöbel-Kollektionen, die perfekt mit den persönlichen Bedürfnissen und dem individuellen Geschmack harmonieren. Trotz der ästhetischen Variationen bleiben die praktischen Vorteile aber erhalten, die Ihnen die langfristige Verwendung der Landhausmöbel ermöglichen.