Startseite | Landhaus-Restaurationen | Robinienholz pflegen

Robinienholz pflegen

« Mit diesen Tipps bleibt das Holz wie neu! »

Die Robinie liefert einen natürlichen Werkstoff, der sich über eine wachsende Fangemeinde freut. Das ist nicht nur dem wunderschönen Farbton und der charismatischen Maserung zu verdanken. Sogar ohne jegliche Zuwendung behält das Holz dauerhaft seine Funktionalität. Das gilt für den Innenraum ebenso wie den Außenbereich. Wenn Sie Robinienholz zusätzlich pflegen, behalten die Möbel über Jahre hinweg ihre neuwertige Ästhetik.

Europäisches Hartholz der Resistenzklasse 1

Im 18. Jahrhundert verstärkte sich die Anpflanzung des Laubbaums, den Laien gelegentlich mit der Akazie verwechseln. Die Befestigung stand dabei in vielen Regionen eher im Vordergrund als die Forstwirtschaft. Zunehmend wurde aber erkannt, dass Robinienholz viele nützliche Charakteristika mitbringt. Es ist ausgesprochen fest und von Natur aus gegen den Befall von Pilzen oder Schädlingen geschützt. Bis zu sechzig Jahre überdauert das unbehandelte Material auch bei wechselhafter Witterung.

gartenstuhl-mit-armlehne-verno

Wenn es beispielsweise nur um den Erhalt der Gartenmöbel geht, müssen Sie das Holz nicht zwingend pflegen. Die Ausstattung wird weder durch die UV-Strahlung noch durch die Feuchtigkeit funktional beeinträchtigt. So ergeben sich nicht nur begrüßenswerte Parallelen zum Teak. Die Robinie wartet mit einem ökologischen Pluspunkt auf: Sie zählt zu den schnell nachwachsenden Ressourcen und gedeiht in Europa. Die Transportwege fallen demnach deutlich kürzer aus als bei exotischen Hölzern.

gartentisch-ausziehbar-verno-170-220x90-cm

Wer sich auf die Reinigung beschränken möchte, entfernt grobe Partikel mit einer Bürste. Leichte Verschmutzungen verschwinden meist, wenn Sie mit einem nebelfeuchten Tuch die Oberflächen abreiben.

gartenstuhl-mit-armlehne-kansas

Warmes Wasser reicht für die grundlegende Möbelpflege völlig aus. Bei hartnäckigen Ablagerungen hilft eine Lauge aus Naturseife weiter. Damit benetzen Sie die betroffenen Stellen. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird die Seife entfernt und die Holzfläche mit einem leicht angefeuchteten Lappen nochmals abgewischt.

Objekte aus Robinie restaurieren

Aufgrund der Dichte und Festigkeit ist es keine Herausforderung, das Robinienholz zu schleifen. Eine punktuelle Bearbeitung bietet sich beispielsweise an, wenn sich Flecken beim Reinigen nicht beseitigen lassen. Mit einem flächigen Schliff können Sie die Ästhetik beanspruchter Holzmöbel insgesamt aufwerten. Anfänger erzielen meistenteils mit Stahlwolle gute Resultate. Denn es gelingt leicht, das Schleifzubehör mit einem gleichmäßigen Druck zu führen.

stahlwolle-grad-0

Wenn Sie die Arbeit mit einem Papier bevorzugen, empfiehlt sich die Verwendung eines Schleifblocks. Für den Grundschliff eignet sich eine Wolle mit dem Grad 1 oder 0. Damit bearbeiten Sie gleichmäßig das Robinienholz. Bei den Bewegungen orientieren Sie sich stets an der Richtung der Holzmaserung. Wenn keine glänzende Optik gefragt ist, reicht das Schleifen mit einer Stahlwolle der Stärke 0 vollkommen. Wer sich eine sehr glatte Haptik wünscht, schließt die Verjüngungskur mit einem Feinschliff ab. Eine Schleifwolle mit dem Grad 00 ist dafür ideal.

fussablage-hocker-kansas

Robinienholz neigt dazu, mit Metallen zu reagieren. Unschöne Verfärbungen können die Quintessenz sein. Es ist demnach wichtig, dass nach den Schleifgängen keine Partikel in den Poren zurückbleiben. Das lässt sich durch die Verwendung hochwertiger Utensilien vermeiden, da sie selten Spurenelemente abgeben. Nach dem Entfernen des Schleifstaubs empfiehlt sich außerdem ein Kontrollblick, um etwaige Metallrückstände sofort aufzuspüren.

Holzmöbel für extreme Umwelteinflüsse wappnen

Das Massivholz verwittert nicht. Umwelteinflüsse sorgen aber sukzessive für eine silbrige Patina. Unbehandelten Möbeln verleiht das eine charmante Authentizität. Neues Robinienholz schmeichelt dem Auge allerdings mit einem warmen Honiggelb und einer markanten Maserung. Es lässt sich deshalb leicht nachvollziehen, wenn Sie den originären Eindruck bewahren möchten.

gartentisch-mit-rahmen-maja-120x80-cm

In diesem Fall ist eine naturnahe Versiegelung sinnvoll. Wenn die Witterung an Ihrem Wohnort ausgesprochen rau ist, lohnt sich ein Tiefenschutz mit Grundieröl. Im ersten Schritt wird das Holz geschliffen. Danach tragen Sie die Mischung aus Naturölen beispielsweise mit einem Baumwolltuch gleichmäßig auf. Nicht einziehende Flüssigkeit wird entfernt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Endresultat fleckig wirkt.

Möbelpflege mit UV-Schutz

Zählen die Holzmöbel zur Innenausstattung, dürfen Sie auf den geschilderten Arbeitsschritt verzichten. Gleiches gilt in den meisten Regionen für die Gartenausstattung. Der Werkstoff verfügt bis in die Tiefen bereits über einen natürlichen Schutz, der durch das Versiegeln mit einem klassischen Möbelöl intensiviert wird. Nach der Trocknung der Grundierung wird das Objekt üblicherweise nochmals angeschliffen, damit es den Holzschutz besser aufnimmt.

teak-oil-fuer-innen-und-aussenbereich-naturholzeffekt

Das Applizieren der Holzversiegelung unterscheidet sich nicht vom Grundieren: Die flüssige Substanz wird so aufgetragen, dass alle Bereiche lückenlos erfasst werden und keine Rückstände auf dem Robinienholz stehen bleiben. Empfehlenswert sind moderne Produkte wie ein Teaköl. Denn sie bescheren ohne Polieren einen ansprechenden Glanz.

gartenstuhl-mit-armlehne-weekend

Bei der Formulierung wird darauf geachtet, dass die versiegelten Flächen Wasser ebenso abweisen wie UV-Licht. Nur bei diesem allumfassenden Wetterschutz bildet sich keine Patina heraus. Das Naturmaterial kommt nicht nur besser zur Geltung, wenn Sie es mit Öl behandeln. Es fällt anschließend sogar leichter, es zu pflegen.

grundieroel-fuer-alle-hoelzer

Wenn es um eine Wohnungseinrichtung geht, spricht grundsätzlich nichts gegen die Kombination aus Grundieröl und einer Wachsversiegelung. Die Robinie erfreut aber mit einer Holzmaserung, die ausdrucksstark ist und dennoch harmonisch wirkt. Holzöl feuert die naturgegebene Schönheit effektvoll an. Experten entscheiden sich deshalb meist für diese Variante, wenn sie das europäische Hartholz versiegeln oder pflegen.

Pflegeleichtes Massivholz für den Garten und die Wohnung

Durch den Oberflächenschutz reicht im Alltag meist die trockene Reinigung mit einem Staubtuch. Alternativ greifen Sie wieder zum nebelfeuchten Putztuch und trocknen das Holz abschließend mit einem weiteren Utensil. Wer möchte, kann gelegentlich mit einem Balsam das Robinienholz pflegen.

antik-moebel-pflege-hell

Derartige Produkte bietet beispielsweise die renommierte Marke Borma Wachs an. Dank der ausgeklügelten Rezeptur genügt ein Arbeitsgang für die Intensivreinigung und die Politur. So ist das Pflegen der Möbel flink erledigt.

Hartholz nicht nur für Draußen

Bei der Gartenausstattung spielt der robuste Werkstoff aus Europa bereits eine bedeutende Rolle. Es lohnt sich aber, beim Interieur ebenfalls auf Robinie zu setzen. Das strapazierfähige Hartholz ist beispielsweise für einen Küchentisch ideal, den Sie auch als Arbeitsfläche nutzen. Die natürliche Resistenz gegen Feuchtigkeit und Pilzbefall ist außerdem vorteilhaft, wenn Sie das Badezimmer mit Holz gestalten möchten.

gartentisch-quadratisch-verno-90x90-cm