© michal812 / Fotolia.com

Der Einsatz von Stahlwolle zum Schleifen von Möbeln

Wenn Heimwerker Möbel restaurieren, greifen sie oft automatisch zum Schleifpapier. Die Vorteile von Stahlwolle werden hingegen unterschätzt, mit der Sie ebenfalls Holz schleifen und polieren können. Begrüßenswert ist nicht nur, dass sich das Hilfsmittel für die Bearbeitung von Oberflächen leicht handhaben lässt. Wer sich für das gekräuselte Werkzeug entscheidet, legt beim Schliff den Grundstein für eine ansprechende Ästhetik.

Ideal für den gleichmäßigen Schliff und die ausdrucksstarke Holzmaserung

Spezielle Maschinen mit geriffelten Messern ziehen und zerschneiden Stahldraht, um ihn in ein Schleifmittel zu verwandeln. Fachkundige Betriebe variieren bei der Herstellung die Geschwindigkeit, den Winkel des Schnitts und die Riffelung des Messers. So erhalten die Stahlfasern für verschiedene Anwendungsbereiche den optimalen Feinheitsgrad.

Holzmoebel mit Sandpapier bearbeiten
© aerogondo / Fotolia.com

Wenn Sie Holzmöbel mit Sandpapier bearbeiten, nutzt sich die gekörnte Beschichtung meist zügig ab. Im Vergleich dazu hat Stahlwolle einen überraschend ergiebigen Charakter, weil sie elastisch und reißfest ist. Dadurch bleibt die Struktur lange erhalten, die bei den Arbeitsfortschritten eine zentrale Rolle spielt. Sie provoziert den sogenannten Ziehklingeneffekt, durch den zum Beispiel hervorstehende Holzfasern abgeschnitten werden.

Ein Holztisch wird abgeschliffen
© ajlatan / Fotolia.com

Holz wird im Gegensatz zum Schleifen mit Papier aber nicht übermäßig geglättet. Das wirkt sich positiv auf die Ästhetik aus. Denn die naturgegebene Oberflächengeometrie wird verstärkt, wodurch die Maserung besser zur Geltung kommt. Der Umgang mit Schleifpapier ist für Laien nicht unproblematisch.

Ansprechende Resultate stellen sich nur ein, wenn während des gesamten Schleifvorgangs mit allen Fingern der identische Druck ausgeübt wird.

Diese Konstanz fordert etwas Übung ein. Anfänger wählen hingegen meist intuitiv die korrekte Intensität, wenn sie mit der Stahlwolle über das Werkstück fahren. So wird die oberste Materialschicht schonend abgetragen, ohne dass sich Unregelmäßigkeiten einschleichen.

Tipps für fachkundiges Schleifen und Polieren

Bei der Möbelrestauration ist es wichtig, das geeignete Schleifmittel für den Arbeitsschritt auszuwählen. Haftet auf dem Holz eine hartnäckige Lackschicht, empfiehlt sich beispielsweise ein grobes Werkzeug. Lösen Sie im ersten Durchgang die alte Beschichtung mit einer rauen Stahlwolle der Stärke 2.

Mit der Stahlwolle Moebel bearbeiten
© M.Dörr & M.Frommherz / Fotolia.com

Obwohl das Holz noch komplett verdeckt ist, gibt der Verlauf der Maserung die Arbeitsrichtung vor. An dieser Vorgehensweise halten Sie beim Holzschliff und der Politur fest. Kommt das ursprüngliche Material stellenweise zum Vorschein, können Sie in der Regel auf eine etwas feinere Wolle mit dem Grad 1 umsteigen.

handpolierbuerste handpolierbuerste-stl-mit-leder

Es ist ratsam, die gelösten Lackpartikel und den Schleifstaub regelmäßig mit einem Handbesen zu entfernen. Dann können freigelegte Flächen ausgespart und gezielt die Stellen bearbeitet werden, die noch versiegelt sind. Wer zum Beispiel nur eine angegraute Wachsschicht abtragen möchte, greift gleich zur Stärke 1. Denn der Grundschliff sollte tendenziell nicht gröber als erforderlich charakterisiert sein.

buegelgriff-eisen-patiniert muschelgriff-massiv-messing-altverzinnt

Demontieren Sie gegebenenfalls alle Möbelbeschläge, bevor Sie durchstarten. Das Restaurieren geht dadurch zügiger von der Hand. Es wäre außerdem ärgerlich, wenn gut erhaltene Möbelgriffe verkratzt werden.

Alleskönner für Vorbereitungen, Feinarbeiten und das glanzvolle Finish

Mit der gröberen Stahlwolle werden die Holzmöbel von diversen Versiegelungen oder Ablagerungen befreit. Danach ist es notwendig, dem Werkstoff wieder einen ebenmäßigen Charakter zu verleihen. Hierfür eignet sich ein Schleifmittel mit dem Feinheitsgrad 0. Nach jedem Durchlauf beseitigen Sie den Staub und bewerten das Zwischenergebnis. Manchmal behalten einige Stellen ihre spröde Haptik.

Bearbeitung mit Stahlwolle auf Holz
© M.Dörr & M.Frommherz / Fotolia.com

In diesem Fall feuchten Sie das Restaurationsobjekt mit etwas Wasser an. Beim anschließenden Trocknen richten sich verbliebene Fasern auf. Sie werden erfasst, wenn Sie erneut die Möbel schleifen.

Vorbereitung und Material fuer Shabby Chic auf Holz
© M.Dörr & M.Frommherz / Fotolia.com

Wer Möbel aus Holz veredeln möchte, sollte auf einen peniblen Feinschliff zunächst verzichten. Lackierungen und Lasuren haften auf zu glatten Untergründen nicht. Offene Poren sind zudem notwendig, damit Grundieröl eindringen und seine schützende Wirkung entfalten kann. Wenn Sie die Möbel lackieren, sind nahezu immer mehrere Durchgänge empfehlenswert.

stahlwolle-grad-000

Die Stahlwolle 000 ist ideal, um den getrockneten Grundierlack anzurauen. Die nächste Schicht lässt sich dadurch leichter auftragen. Das superfeine Schleifmaterial kommt bei der Politur ebenfalls zum Einsatz. Fahren Sie damit beispielsweise über die Holzflächen, um den geölten oder gewachsten Möbeln einen edlen Glanz zu verleihen.

Vielseitiges Equipment für die alltäglichen Handgriffe im Haushalt

Die Wolle aus Stahlfäden ist nicht nur hilfreich, wenn Sie Holz schleifen möchten. Sie ist für viele Schritte bei der Möbelrestauration ein sinnvolles Werkzeug. Selbst wenn kein Handwerksprojekt ansteht, kommt der vielseitige Klassiker schneller zum Zuge als gedacht. Beeinträchtigen Wasserflecken die Ästhetik, kann die Stahlwolle 0000 wahre Wunder bewirken. Sie lässt die kleinen Gebrauchsspuren meist im Handumdrehen verschwinden. Gewachste Möbel wirken mit der Zeit stumpf. Nach einer flinken Politur mit der feinsten Variante des Multitalents stellt sich der ansprechende Glanz wieder ein.

Restaurierung antiker Moebel mit Stahlwolle
© michal812 / Fotolia.com

Bei der alltäglichen Reinigung oder anderen Restaurierungen können Sie ebenfalls zu den Tools aus Stahlfasern greifen. Die schroffen Handelsklassen erleichtern diverse Arbeiten im Außenbereich. Sie sind optimal, um die verschiedensten Werkstoffe von Moos oder ähnlichen Ablagerungen zu befreien. Beim Putzen der Fenster entfaltet eine Stahlwolle mit dem Grad 00 oder 000 ihre Vorzüge.

Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich damit unkompliziert lösen, ohne Kratzer auf dem Glas zu riskieren.

Die Hersteller achten auf eine äußerst feine und weiche Qualität, weil professionelle Handwerker diese Produkte für die abschließende Holzpolitur verwenden. Mit Stahlwollen lässt sich also nicht nur Schleifen!